Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.07.2019, 10:33 Uhr  //  Handball

SH-Liga der Frauen startet mit fünf „Neuen“ in die kommende Saison

SH-Liga der Frauen startet mit fünf „Neuen“ in die kommende Saison
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der Berichtsraum von HL-SPORTS in der kommenden Saison vier Mannschaften am Start, nachdem der ATSV Stockelsdorf II und die HSG Tills Löwen den Sprung aus der Landesliga schafften. Durch den Aufstieg des TSV Alt Duvenstedt und der HSG Mönkeberg-Schönkirchen in die OL HH/SH sowie keinem Absteiger und der Nichtmeldung des MTV Herzhorn in der SH-Liga waren sechs Plätze frei. Für den MTV Herzhorn verblieb der Wellingdorfer TV in der SHL. Es stiegen aus der Landesliga-Nord und -Süd sowohl der Meister wie auch der Vizemeister auf. Den fünften noch freien Platz eroberte sich der Süd-Dritte HSG Horst/Kiebitzreihe.

Somit sind in der kommenden Serie aus dem Berichtsraum von HL-SPORTS neben den Aufsteigern ATSV Stockelsdorf II und HSG Tills Löwen der Lauenburger SV sowie der SV Sülfeld in der SH-Liga um Punkte am Start.

Die ersten Punktspiele finden am 24. und 25. August statt. Eine Woche vor dem Punktspielstart heißt es die erste Runde im HVSH-Pokal zu absolvieren.

In der SH-Liga der Frauen kämpfen folgende Mannschaften um Punkte:
Preetzer TSV (Platz 3)
TSV Lindewitt (Platz 4)
Slesvig IF (Platz 5)
Lauenburger SV (Platz 6)
SG Oeversee/Jarplund-Weding (Platz 7)
HC Treia/Jübek (Platz 8)
SV Sülfeld (Platz 10)
SG Dithmarschen Süd (Platz 11)
Wellingdorfer TV (Platz 12)
ATSV Stockelsdorf II (Aufsteiger - Meister LL-Süd)
HSG Tills Löwen (Aufsteiger - Vizemeister LL-Süd)
HSG Horst/Kiebitzreihe (Aufsteiger - Dritter LL-Süd)
HSG Tarp-Wanderup (Aufsteiger - Meister LL-Nord)
Suchsdorfer SV (Aufsteiger - Vizemeister LL-Nord)

Der Spielplan steht noch nicht in der endgültigen Fassung fest.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK