Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.07.2019, 10:27 Uhr  //  Handball

SH-Liga Männer durch zwei Ab- und drei Aufsteiger mit neuem Gesicht

SH-Liga Männer durch zwei Ab- und drei Aufsteiger mit neuem Gesicht
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga der Männer hat es für die kommende Saison fünf neue Teams in die Liga verschlagen, die wieder wie gewohnt mit 14 Mannschaften an den Start geht. Darunter die beiden Absteiger aus der OL HH/SH mit dem VfL Bad Schwartau U23 und dem MTV Herzhorn, sowie die drei Aufsteiger aus den Landesligen. Diesen sind die Meister der Süd- und Nord-Staffel, die HSG Tills Löwen und die HSG SZOWW (Spielgemeinschaft SZ Ohrstedt, TSV Ostenfeld, Wittbek, Winnert) sowie als Vizemeister der Landesliga-Süd, die HSG Holsteinische Schweiz. Der Vizemeister profitierte davon, dass die HSG Nord-NF in der neuen Saison keine Mannschaft stellt.

Somit kann HL-SPORTS in der kommenden Serie über fünf Beteiligte berichten. Dieses sind neben dem Absteiger VfL Bad Schwartau U23, die Aufsteiger HSG Tills Löwen und HSG Holsteinische Schweiz sowie die beiden verbliebenen Mannschaften ATSV Stockelsdorf und TuS Aumühle-Wohltorf.

Um die ersten Punkte geht es am 24. und 25. August. Eine Woche vorher wird die erste Runde im HVSH-Pokal gespielt.

In der SH-Liga der Männer kämpfen folgende Mannschaften um Punkte:
HSG Tarp-Wanderup (Vizemeister 2018/19)
HC Treia/Jübek (Platz 3)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Platz 4)
HSG Marne/Brunsbüttel (Platz 6)
TSV Hürup II (Platz 7)
Bredstedter TSV (Platz 8)
ATSV Stockelsdorf (Platz 9)
TSV Sieverstedt (Platz 10)
TuS Aumühle-Wohltorf (Platz 11)
VfL Bad Schwartau U23 (Absteiger OL HH/SH)
MTV Herzhorn (Absteiger OL HH/SH)
HSG Tills Löwen (Aufsteiger - Meister LL-Süd)
HSG SZOWW (Aufsteiger - Meister LL-Nord)
HSG Holsteinische Schweiz (Aufsteiger - Vizemeister LL-Süd)

Der Spielplan steht noch nicht in der endgültigen Fassung fest.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK