Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.07.2019, 10:26 Uhr  //  Ostholstein

HSG Ostsee N/G mit Vollgas in die zweite Drittliga-Saison

HSG Ostsee N/G mit Vollgas in die zweite Drittliga-Saison
 Angelika Göpfert (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Neustadt i.H. - Nachdem die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz in der abgelaufenen Saison - nach Höhen und Tiefen - im Endspurt die Klasse auf Platz 12 sicherte, heißt es nun das schwere zweite Jahr anzugehen. Das neue Gespann mit Trainer Stephan „Tiffy“ Schlegel und Co-Trainer Adam Swoboda startet heute (15.7.) in die heiße Phase der Vorbereitung für die Drittliga-Saison. Hier heißt es die fünf Abgänge von Leistungsträgern zu kompensieren und die Neuzugänge schnellstmöglich zu integrieren. Saisonstart ist das Wochenende des 24. und 25. August mit einem Auswärtsspiel bei der Bundesligareserve des SC Magdeburg. Im ersten Heimspiel geht es am 31. August um 18.30 Uhr gegen den SV Anhalt Bernburg.

Nach dem Abgang der fünf Leistungsträgern Christoph Schlichting (HC Rhein Vikings), Kim Colin Reiter (Mecklenburger Stiere Schwerin), Markus Noel und Nico Kibat (beide Karriere-Ende) und Benedict Philippi (Hamburg Blankenese) bekommt die Mannschaft der HSG ein relativ neues Gesicht.

Mit Torhüter Alexander Haß vom VfL Bad Schwartau U23 - mit Zweitliga-Einsätzen - wird die Lücke geschlossen, die Noel hinterließ. Mit ihm wechselte ebenfalls vom VfL U23 Niklas Jung zur HSG. Aus der A-Jugend des VfL Bad Schwartau stieß mit Jannick Swoboda - ein junges Talent - in den Kader von „Tiffy“ Schlegel. Neben dem reaktivierten Martin Ambrosius (HSG Ostsee N/G II) komplettieren Robert Lüdtke (THW Kiel U23) und Falko Degner (HSG Holsteinische Schweiz) den vorläufigen Kader.

Das erste Highlight in der frühen Vorbereitung wird am kommenden Sonntag (21.7.) um 17 Uhr der Auftritt des Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau in der Ostholsteinhalle in Grömitz sein. Hier können die Fans erstmals die neu formierte Mannschaft kennen lernen und sich neben dem hochinteressanten ostholsteinischen Handballduell auf ein kleines Rahmenprogramm freuen.

In der kommenden Saison wird die Heimspielstätte erneut zwischen der Grömitzer Ostholsteinhalle und der Neustädter Gogenkrog-Halle wechseln.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK