Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.08.2019, 22:34 Uhr  //  Fußball

Landesliga: Oden und Anders mit Auswärts-Hattrick – Pansdorf Spitze

Landesliga: Oden und Anders mit Auswärts-Hattrick – Pansdorf Spitze
 Lobeca/Lekien (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die Derby-Tage in der Landesliga haben am Mittwoch für deutliche Ergebnisse gesorgt.

TuS Hartenholm verlor aufgrund einer katastrophalen zweiten Hälfte gegen Phoenix Kiesdorf mit 0:4. Co-Trainer Oliver Hallerberg war bedient und akzeptierte die Pleite.

Ähnlich muss es den Neustrandern gegangen sein, denn nach der 2:13-Prügel in Dornbreite hielt man sich im Ostholstein-Duell gegen den TSV Pansdorf zumindest von einer zweistelligen Pleite fern. Neuzugang Ole Oberbeck musste dennoch sechs Mal hinter sich greifen. Vorne trafen die Neustädter dafür nicht. Ganz anders Finn-Luca Anders. Der Pansdorfer Neuzugang (kam aus Ahrensbök) bedankte sich mit einem Startelfeinsatz bei seinem Debüt mit einem Hattrick.

Ebenfalls drei Buden machte Breitenfeldes Marvin Oden (Archiv-Foto). Die Lauenburger „Tormaschine“ traf zwei Mal vor und einmal nach der Pause beim 4:1-Sieg im Auswärtsspiel bei der Eicheder Reserve.

Stimmen zum Spieltag:

TuS Hartenholm – Phoenix Kisdorf 0:4 (0:0)

Oliver Hallerberg (Hartenholm): „Das war aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen und Kisdorf hat uns mit einer robusten Spielart den Schneid abgekauft, selber vor der Pause immer wieder Nadelstiche gesetzt. Die erste Hälfte war dabei noch mit bis zwei Chancen auf beiden Seiten ausgeglichen war. Mit dem 0:1 haben wir allerdings den Faden völlig verloren und man muss sagen, dass wir in der Höhe verdient verloren haben. So kann man einfach kein Derby spielen und darum Glückwunsch an Kisdorf. Am Sonntag müssen wir in Travemünde ein anderes Gesicht zeigen. Mehr fällt mir dazu heute nicht ein.“

SG Neustrand – TSV Pansdorf 0:6 (0:3)

Lars Krüger (Neustrand): „Wir konnten 30 Minuten sehr gut mithalten und in die dieser Phase war für mich auch kein wirklicher Klassenunterschied festzustellen. Einiges passte auch in der Umsetztung gegenüber dem vorherigen Spiel in Dornbreite, das ist wichtig für uns. Kleine Individuelle Fehler werden in dieser Liga einfach sofort bestraft. Die Motivation wurde dennoch gehalten, was sehr positiv ist. Wir hatten selbst auch einige gute Abschlüsse und blicken weiter nach vorne und werden daran arbeiten und uns immer ein Stück verbessern. Wir nehmen auch aus dieser Niederlage, wieder viel Positives mit und werden gezielt an den Fehlern arbeiten.“

Ulf Müller (Pansdorf): „Neustrand hat das heute in den ersten 20 Minuten nicht schlecht gemacht. Wir sind schwer ins Spiel gekommen und wir hatten Probleme Chancen zu kreieren. Nach dem 1:0 sind wir dann besser reingekommen und haben auch absolut verdient gewonnen. Aber wir haben heute die letzte Konsequenz vermissen lassen, aber so ein Spiel muss auch erstmal gewonnen werden. Gegen Klausdorf müssen wir aber deutlich zulegen.“

SV Eichede II – Breitenfelder SV 1:4 (1:3)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Tolles Spiel unserer Jungs und aufgrund der ersten Halbzeit auch ein verdienter Sieg. Nach der Pause mussten wir allerdings mit Mann und Maus und Pfosten die Drangphase der Gastgeber überstehen. Das war defensive Schwerstarbeit und glücklicherweise hat Eichede keine richtige Lösung gefunden. Mit dem vierten Tor war das Spiel dann endgültig entschieden. Vor einer tollen BSV-Auswärts-Kulisse war es ein toller Abend.“

Weitere Spiele:
Heikendorfer SV – Comet Kiel 2:1
SVT Neumünster – VfR Neumünster 4:1
Büchen-Siebeneichener SV – GW Siebenbäumen (Do., 19.15 Uhr)
TSV Klausdorf – TSV Travemünde (14.8.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK