Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.08.2019, 21:57 Uhr  //  Fußball

Landesliga: Reuter macht Dornbreite froh – Travemünde kommt zurück

Landesliga: Reuter macht Dornbreite froh – Travemünde kommt zurück
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Der FC Dornbreite hat das Top-Spiel der Landesliga am Sonntag gewonnen. Die Jungs vom Steinrader Damm gewannen in Büchen mit 2:0. Reuter traf in der 6. und 87. Minute für den FCD zum Sieg. Lange stellte sich kurz vor dem Ende noch einmal vor den Ball, hatte schon gelb und ging dann mit der Ampelkarte vom Feld. Der TSV Travemünde lag zur Pause 1:2 beim TuS Hartenholm zurück, legte in der zweiten Halbzeit eine Schippe drauf und holte sich mit einem 4:2-Erfolg den ersten Saisondreier.

Stimmen zum Spieltag:

Büchen-Siebeneichener SV – FC Dornbreite 0:2 (0:1)

Gerd Drelller (Büchen): „Das war sie, die erste Niederlage – gegen Dornbreite. Die gehörte zur Kategorie unnötig und Lehrgeld gezahlt. Das war ein Gegner, der die Fehler eiskalt ausnutzte und wir selber hätten noch Tage spielen können, verschießen noch einen Elfmeter in der ersten Halbzeit und dann läuft es vielleicht anders. Aber hätte hätte Fahrradkette, das kennen wir ja. Unsere junge Truppe nicht verdient verloren, aber unter dem Strich waren einige Spieler waren einfach von ihrer Normalform weg und das können wir nicht kompensieren. Davon geht die Welt nicht unter, wir sind Aufsteiger und keiner denkt, dass wir hier einen Durchmarsch machen. Weiter geht’s.“

Sascha Strehlau (Dornbreite): „Wir freuen uns über den Auswärtssieg, den wir uns hart und mit Cleverness erkämpft haben. Gute Mannschaftsleistung.“

TuS Hartenholm – TSV Travemünde 2:4 (2:1)

Oliver Hallerberg (Hartenholm): „Wir haben nach guter erster Halbzeit nach dem 2:2 völlig den Faden verloren. Die ersten drei Treffer vielen nach groben individuellen Schnitzern, die Travemünde eiskalt ausnutzte. Nach dem Rückstand gab es leider kein Aufbäumen unsererseits, so dass die Niederlage in Ordnung geht.“

Axel Junker (Travemünde): „In einem umkämpften Spiel siegen wir verdient mit 4:2 in Hartenholm. Die Jungs haben die Dinge gut umgesetzt, nach dem zweifachen Rückstand eine tolle Moral gezeigt und sich heute konsequent für den Aufwand belohnt.“

Weitere Spiele:
TSV Klausdorf – TSV Pansdorf 2:2
SVT Neumünster – Breitenfelder SV 0:3
Lübecker SC – VfR Neumünster 2:0
SG Neustrand – SV Eichede II 1:7
Comet Kiel – Phoenix Kisdorf 4:1
Heikendorfer SV – GW Siebenbäumen 1:5


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK