Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.09.2019, 09:02 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga: Verfolgerduelle im Vordergrund

Verbandsliga: Verfolgerduelle im Vordergrund
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Tabellenführer Sereetz muss zum SSV Pölitz reisen, der ein unbequemer Gegner ist. Augenmerk wird aber sicher auf den Verfolger-Duellen liegen. Rapid Lübeck empfängt den Tabellenzweiten aus Eichholz, während sich Sarau/Bosau auf die 2. Mannschaft von Phönix Lübeck freut. Mit Hamberge und Rönnau treffen zwei Teams aufeinander, die beide punkten wollen, um sich aus dem Tabellenkeller zu lösen.

Die Stimmen zu den Spielen:

SV Hamberge - SC Rönnau 74 (Sa., 16 Uhr, Schulstraße)

Matthias Beeck (SVH): „Wir freuen uns am Sonnabend auf die sympathische Mannschaft aus Rönnau. In der letzten Saison haben wir zwei sehr ausgeglichene Partien bestritten, von denen jeder eine gewinnen konnte. In dieser Saison ist für uns ein Sieg eigentlich schon Pflicht, um nicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren. Bis auf die Langzeitverletzten Marek Jasek und Kristian Mosler sind wieder alle Mann an Bord, so dass wir hoffentlich eine schlagkräftige Truppe, die weiß worum es geht, aufs Feld schicken werden.“

Thorsten Krämer (SCR): „Am Sonnabend geht es zum Mitaufsteiger SV Hamberge, die wie wir in der Tabelle unten drin stehen. Aber wir lassen uns davon nicht blenden, denn wie wir hat auch Hamberge mit Verletzungspech zu kämpfen. Es bedarf einer hochkonzentrierten, kämpferischen und willensstarken Leistung, um dort etwas mitzunehmen. Wir sind top vorbereitet und freuen uns auf das Spiel.“

SVG Pönitz - SSV Güster (Sa., 16.30 Uhr, Lindenstraße)

Martin Wagner (SVG): „Nach dem Spiel gegen Rönnau, müssen wir diese Woche noch etwas mehr für den offensiven Bereich im Training arbeiten. Wir erwarten mit dem SSV Güster eine Mannschaft, die natürlich punkten möchte. Wir wollen weiter am Ball bleiben, unsere Serie fortsetzen und weiter Punkte sammeln.“

SC Rapid Lübeck - Eichholzer SV (Sa., 17.30 Uhr, Waisenallee)

Christian Arp (SCR): „Ich denke mal, Szene-Kennern braucht man über dieses Duell mit einigen spannenden und interessanten Konstellationen nicht viel zu erzählen. Wer sich am Sonnabend nach den Sky-Übertragungen dieses Spiel nicht anschaut, hat den Fußball quasi nie geliebt.“

Sebastian Wenchel (ESV): „Derbytime, aufgrund der einen oder anderen Personalie, ein ganz besonderes. Rapid ist immer in der Lage, jede Mannschaft in der Liga zu schlagen. Nach dem Pokalfight gegen Grönau haben sie mit Sicherheit ordentlich Wind unter den Flügeln. Am Sonnabend kann alles passieren. Es wird mit Sicherheit eine tolle Kulisse unter Flutlicht am Kasernenbrink. Wir freuen uns sehr auf diesen Abend.“

SG Sarau/Bosau - 1. FC Phönix Lübeck II (Sa., 18 Uhr, Schulstraße)

Jürgen Oelbeck (SGSB): „Nachdem wir am letzten Samstag gegen den Sereetzer SV gespielt haben, erwarten wir am kommenden Sonnabend mit Phönix 2 den nächsten Topfavoriten. Auch in dieser Partie sind die Rollen klar verteilt. Wir freuen uns auf das Spiel in Sarau und wollen unseren Zuschauern eine gute Leistung zeigen.“

SSV Pölitz - Sereetzer SV (So., 13 Uhr, Zum Sportzentrum)

Florian Germann (SSV): „Am Sonntag gastieren wir beim SSV Pölitz. Pölitz ist ein sehr unangenehmer Gegner, der an einem guten Tag jede Mannschaft der Liga schlagen kann. Wir sind gewarnt, wissen um ihre kämpferische Leidenschaft, ohne die passende Einstellung am Sonntag wird nichts zu holen sein. Wir werden alles daran setzen, die Punkte aus Pölitz zu entführen. Aufgrund der Rotsperre wird Hinkelmann fehlen.“

VfL Tremsbüttel - Eintracht Groß Grönau (So., 13 Uhr, Am Gemeidezentrum)

Robertino Borja (EGG): „Nach der unglücklichen Pokalniederlage , wollen wir uns nun wieder auf den Ligaalltag konzentrieren. Die Jungs haben diese Woche gut trainiert, am Wochenende habe ich die Qual der Wahl. Mit Tremsbüttel kommt der nächste schwere Gegner, sie sind gut gestartet, stehen oben mit dabei. Wir wollen das Spiel vom Sonntag gegen Pönitz bestätigen und die Form weiter ausbauen. Mal sehen, was dabei herauskommt.“

Weitere Spiele:
SSC Hagen Ahrensburg - SV Schackendorf (So., 15 Uhr, Hagener Allee)
SV Borussia Möhnsen - Leezener SC (verlegt auf 3.10.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK