Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.09.2019, 17:45 Uhr  //  Fußball

VfB-Neustart gelungen: Weiche-Kapitän redet von respektlosen Verhalten

VfB-Neustart gelungen: Weiche-Kapitän redet von respektlosen Verhalten
 Lobeca/Raasch (Bild) SR (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Nach 90 intensiven Minuten hatte der VfB Lübeck am Sonnabend letztlich die Nase vorn, besiegte den Landesrivalen SC Weiche Flensburg 08 mit 2:0 (0:0). Grund genug sich im Lager des VfB zu freuen und für HL-SPORTS Statements nach dem Abpfiff von den Protagonisten zu sammeln:

Patrick Hobsch (Angreifer des VfB Lübeck): „Wir waren mehr bemüht Fußball zu spielen, konnten uns aber zu wenige Chancen herausspielen. Die, die wir am Ende bekamen, haben wir dann aber genutzt und verdient gewonnen.“

Ahmet Arslan (VfB-Kicker): „Wir wussten, dass das kein leichtes Spiel werden wird, haben das aber im Endeffekt clever gelöst. Wir haben kein Gegentor bekommen, in der Schlussphase auf unsere Chance gewartet und getroffen.“ Zu den Aussagen, den Vorwürfen von Weiche-Kapitän Jürgensen (siehe unterhalb), ergänzte Arslan. „Das ich nach dem 2:0 für uns zu ihm laufe, war nicht richtig. Das Spiel insgesamt wurde sehr hitzig, doch die sollten sich auch an ihre eigene Nase fassen.“

Christian Jürgensen (SC Weiche Flensburg 08): „Wir waren das bessere Team. Ich hab noch nie erlebt, das Lübeck so wenige Chancen hat.“ Zu Arslan: „Er hat sich erneut respektlos und unfair verhalten. Irgendwann reicht es auch einmal.“

Die kurzzeitige Tabellenführung der Lübecker hielt nur zwei Stunden, denn der VfL Wolfsburg II gewann in Drochtersen mit 5:0 und haben wieder einen Punkt Vorsprung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK