Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2019, 17:10 Uhr  //  Fußball

Landesliga: Hartenholm beinhart – rabenschwarzer BSSV-Tag

Landesliga: Hartenholm beinhart – rabenschwarzer BSSV-Tag
 Lobeca/Knothe (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Während die Lauenburger Clubs aus Büchen und Breitenfelde keine Punkte an diesem Landesliga-Wochenende einfuhren, so gab es doch umso mehr Freude bei TuS Hartenholm. Die Segeberger beendeten nicht nur ihre „Werner-Tage“, sondern auch gleich ihre Durststrecke von sechs verlorenen Partien in Folge mit einem 4:2-Sieg beim VfR Neumünster. Zwar befinden sich die Hartenholmer noch auf einem Abstiegsplatz, doch der Abstand auf das Mittelfeld ist nun geschrumpft. Dafür sind sie nun in Gesellschaft des Büchen-Siebeneichener SV, der nicht nur beim SV Eichede II verlor, sondern womöglich auf Torben Rogge längerfristig verzichten muss. Der Abwehrspieler verletzte sich ohne gegnerischen Kontakt am Knie. Ohne schwere Blessuren ging es für den Breitenfelder SV im Derby gegen Grün-Weiß Siebenbäumen zu Ende, allerdings auch ohne etwas Zählbares – 0:1 hieß es nach einem Treffer von Kurt aus der 27. Minute.

Stimmen zum Spieltag:

VfR Neumünster – TuS Hartenholm 2:4 (2:3)

Oliver Hallerberg (Hartenholm): „Endlich Mal wieder ein Sieg nach langer Zeit und aufgrund der kämpferischen Leistung absolut verdient. Wir hatten zwar in der zweiten Halbzeit zwei, drei brenzlige Situationen zu überstehen, haben aber insgesamt unsere gute Leistung aus dem Pansdorf-Spiel in dieses Spiel rüber retten und gibt uns hoffentlich Auftrieb für die nächsten Wochen.“

SV Eichede II – Büchen-Siebeneichener SV 5:2 (1:1)

Gerd Dreller (Büchen): „Ewig grüßt das Murmeltier. Das war die fünfte Niederlage in Folge und Glückwunsch an Eichede. Unterm Strich haben sie verdient gewonnen. Dieses Mal allerdings unter Mithilfe unseres Torhüters, der einen rabenschwarzen Tag hatte. Von fünf Gegentoren war er bei drei direkt und beim fünften indirekt beteiligt. So etwas kann eine junge Truppe gar nicht kompensieren. Wir haben schon in der ersten Halbzeit Rogge durch eine schwere Knieverletzung verloren, weil er in dem etwas zu hohen Rasen hängenbleibt – ohne Fremdeinwirkung. Das sieht überhaupt nicht gut aus bei ihm. Nach Stingel der zweite schwere Ausfall, der auf uns zukommt. Wir haben auf den Rückstand schnell reagiert, doch ein eklatanter Torwartfehler vor der Pause kam unser Torwart nicht zu schnell raus und der Gegenspieler sagt danke. Nach dem Seitenwechsel wollten wir voller Elan die Aufholjagd starten und da lässt er unbedrängt bei einer Ecke den Ball fallen und Wahl sagt danke. Da steht es 3:1 und der Drops war gelutscht. Gebrauchter Tag für uns. Eichede hatte mehr Kampfeslust und wenn die Torwartfehler nicht passieren, sind wir lange Zeit auf Augenhöhe und dann wäre möglicherweise mehr drin gewesen. Nun müssen wir moralische Unterstützung leisten und schauen, dass wir nächste Woche den Bock umstoßen.“

Breitenfelder SV – GW Siebenbäumen 0:1 (0:1)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Schade. Leider sind wir in der zweiten Hälfte gegen tiefstehende Gäste nur zu einer echten Torchance gekommen, obwohl wir mutiger aus der Kabine gekommen sind. Insgesamt war 7bäumen etwas griffiger und mit der Chancenverwertung sehr effektiv, sodass wir leider das Nachsehen haben.“

7.Spieltag (6.-8.9.):
TSV Pansdorf – Heikendorfer SV 4:0
TSV Travemünde – Phoenix Kisdorf 5:0
SG Neustrand – Lübecker SC 1:3
FC Dornbreite – Comet Kiel 2:0
SVT Neumünster – TSV Klausdorf 0:5
VfR Neumünster – TuS Hartenholm 2:4
SV Eichede II – Büchen-Siebeneichener SV 5:2
Breitenfelder SV – GW Siebenbäumen 0:1

Hier geht es zur Tabelle.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK