Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.09.2019, 07:27 Uhr  //  Handball

HSG Ostsee erlebt ein Waterloo in Rostock

HSG Ostsee erlebt ein Waterloo in Rostock
 FB (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Neustadt i.H. - Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat nicht nur ihre dritte Niederlage im dritten Spiel in der 3. Liga eingesteckt, sondern beim Meisterschaftsfavoriten in der mit 750 Zuschauern ausverkauften Ospa-Arena beim HC Empor Rostock ein 22:38 (10:20)-Debakel erlebt. Über 60 Minuten lief die Mannschaft von Trainer Stephan „Tiffy“ Schlegel einem deutlichen Rückstand hinterher, ohne auch nur den Hauch einer Chance zu haben, dieses zu ändern, auch wenn die Mannschaft nie aufgab.

Als Jan-Ove Litzenroth in der 9. Minute das erste Tor für die HSG Ostsee erzielte, waren im Gehäuse der Neustädter bereits fünf Bälle eingeschlagen. Bis zum 4:8 (14.) fielen die Tore wechselseitig, doch im Anschluss daran war der Gastgeber wieder äußerst treffsicher und eilte auf 11:4 (18.) davon. Nach dem Team Time Out der HSG traf sie kurzzeitig besser, so hieß es 7:12 (22.) durch Robert Lütdke. Bis zur Pause gab es noch einen weiterer 8:3-Lauf der Rostocker zum 20:10-Halbzeitstand. Das Spiel war bereits beim Seitenwechsel entschieden.

Auch die zweite Hälfte eröffnete der Gastgeber mit vier Treffern im Minutentakt und die Messe war beim 24:10 endgültig gelesen. Als Lütdke das 14:25 (38.) schien das Ergebnis in Grenzen zu bleiben. Aber erneut zog der HC Empor Rostock das Tempo an und legte fünf Tore nach zum 30:14 (42.). In der verbleibende Zeit gelang es der HSG Ostsee N/G nur noch das Ergebnis zu halten, um nicht total unter zu gehen. Das letzte Tor des Spiels erzielte Litzenroth mit der Schlusssirene zum 22:38.

Mit nun 0:6 Punkten steht die HSG zwar auf dem letzten Tabellenplatz, hat allerdings nur zwei Punkte Rückstand auf den SC Magdeburg II auf Platz 7, der erst zwei Punkte auf der Habenseite verbuchte, allerdings wie auch die Mecklenburger Stiere Schwerin auf Platz 8 ein Spiel wenig austrug.

Torschützen für die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz:
Ben Jarik (5), Robert Lütdke (4/1), Niklas Jung und Jan-Ove Litzenroth (je 4), Falko Degner (2), Yannik Barthel, Jonas Engelmann und Alexander Mendle (je 1)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK