Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.10.2019, 00:02 Uhr  //  Fußball

HSV: Entscheidung gefallen - Stuttgart-Patzer nutzen

HSV: Entscheidung gefallen - Stuttgart-Patzer nutzen
 Lobeca/Kaben (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der Kader für das heutige Heimspiel des Hamburger SV gegen Greuther Fürth (Anpfiff 13 Uhr) steht. Cheftrainer Dieter Hecking hat seine 20 Kicker berufen, die den vierten Sieg in Folge im Volkspark holen – und die nach dem 2:2 in Regensburg in der vergangenen Woche dem VfB Stuttgart weiter auf den Fersen bleiben sollen. Heuer Fernandes, van Drongelen, Kinsombi, Narey, Dudziak, Kittel, Papadopoulos, Wood, Mickel, Hunt, Hinterseer, Amaechi, Jatta, Leibold, Harnik, Jairo, Letschert, Vagnoman, Fein und David stehen zur Wahl für die Startelf.

Innenverteidiger Jung fehlt. Er machte das Abschlusstraining am Freitag nicht mit und damit war klar, dass Hecking ihn nicht berücksichtigt. Der 25-Jährige hat eine Zerrung. Für ihn könnten Letschert, David oder Papadopoulos spielen. Der Grieche war im Trainingsspiel neben van Drongelen zu sehen. Möglich, dass er den Vorzug erhält.

Bei Torwart Daniel Heuer Fernandes ist dagegen alles klar. Er wird im Kasten stehen. Hinter ihm stand bisher noch ein Fragzeichen, das nun ausgeräumt ist.

Mit einem Sieg springen die Rothosen wieder an die Tabellenspitze. Stuttgart patzte am Freitag zuhause gegen Schlusslicht Wiesbaden (1:2).

Hier geht es zum Spieltag der 2. Liga und der Tabelle.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK