Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.10.2019, 01:31 Uhr  //  Fußball

3. Liga: Der doppelte Breier bringt Hansa drei Punkte

3. Liga: Der doppelte Breier bringt Hansa drei Punkte
 Fishing4/Marcel Krause (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Rostock - Am 11. Spieltag hatte der F.C. Hansa Rostock den SV Meppen zu Gast im Ostseestadion. 12.452 Zuschauer sahen einen verdienten 2:1 (2:0)-Erfolg der Hausherren.

Die 1. Halbzeit begann verhalten. Erst nach sieben Minuten gab es die erste Torannäherung durch einen Schuss von Kai Bülow. Der nächste Versuch der Kogge zwei Minuten später bedeutete allerdings die Führung. Pascal Breier setzte sich energisch an der Strafraumkante durch und schloss platziert ins linke untere Eck ab. Die Gäste zogen danach ihr erwartetes frühes Pressing auf und ließen die Kogge kaum zur Entfaltung kommen. Hansa selbst stand hinten sicher, so dass auf beiden Seiten kaum Torchancen herausgespielt werden konnten. In der 24. Minute ging es dann mal schnell über die rechte Seite. Die Flanke von Nils Butzen versenkte erneut Breier zum 2:0. Eine Minute vor der Halbzeit hatte dann Aaron Opoku die Riesenchance zum 3:0, aber er brachte den Ball nicht an Eric Domaschke vorbei, somit blieb es bei der 2:0-Führung.

Kurz nach Wiederanpfiff musste Markus Kolke dann erstmals gegen Deniz Undav eingreifen und blieb Sieger. In der 57. Minute lief Nikolas Nartey frei auf Domaschke zu, schoss aber direkt auf den Torhüter. Nach 70 Minuten scheiterte Nik Omladic mit einem direkten Freistoß ebenfalls an Domaschke, der die Kogge immer mehr zur Verzweiflung brachte. In den letzten 20 Minuten verstärkten die Gäste ihre Bemühungen, hatten in der 79. Minute aber Glück, als der eingewechselte Maximilian Ahlschwede frei vor Domaschke auftauchte und scheiterte. In der 82. Minute folgte die kalte Dusche. Kolke wehrte einen Schuss von Undav zur Seite ab und Rene Guder staubte zum Anschlusstreffer ab, zu mehr reichte es aus Gästesicht aber nicht mehr. Hansa schaffte es erneut nicht, zu Null zu spielen, und machte es für seine Fans unnötig spannend. Entsprechend groß war der Jubel beim Schlusspfiff. Hansa rückte durch den Sieg auf den 9. Tabellenplatz vor und stellte Kontakt zum oberen Mittelfeld her.

Tabellenführer Unterhaching schaffte gegen Preußen Münster nur ein Unentschieden. Auch Verfolger Hallescher FC spielte gegen Zwickau remis. Eintracht Braunschweig reist zur Reserve des FC Bayern München und hat die Chance, mit einem Erfolg die Tabellenspitze zu erobern. Duisburg kann dies mit einem Sieg in Chemnitz ebenfalls gelingen.

11. Spieltag:
KFC Uerdingen - 1. FC Magdeburg 0:0
1. FC Kaiserslautern - FC Carl Zeiss Jena 3:1
SG Sonnenhof Großaspach - FC Ingolstadt 1:5
SpVgg Unterhaching - SC Preußen Münster 2:2
Hallescher FC - FSV Zwickau 1:1
Viktoria Köln - SV Waldhof Mannheim 2:2
F.C. Hansa Rostock - SV Meppen 2:1
FC Bayern München II - Eintracht Braunschweig (So.)
Chemnitzer FC - MSV Duisburg
FC Würzburger Kickers - TSV 1860 München (Mo.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK