Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.10.2019, 09:06 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga: Top-Trio weiter nicht zu stoppen

Verbandsliga: Top-Trio weiter nicht zu stoppen
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Das Top-Trio war am Sonntag auswärts aktiv, konnte aber von den jeweiligen Gastgebern nicht gestoppt werden. Der Eichholzer SV gewann in Pölitz, brauchte aber mehr als eine Stunde, um den Bann zu brechen. Der Sereetzer SV legte einen furiosen Start hin, schon zur Pause stand das deutliche Ergebnis fest. Die Tore beim Gastspiel der Phönix-Reserve in Ahrensburg fielen alle in den letzten fünf Minuten und wurden auch alle von Phönixern erzielt.

Die Stimmen zu den Spielen:

SSV Pölitz - Eichholzer SV 0:2 (0:0)

Jan-Christian Hack (SSV): „Wir haben wenig zugelassen. Leider haben wir zwei Fehler mehr gemacht als der Gegner. Wir haben auch gute Einschuss-Möglichkeiten gehabt. Wenn du unten bist, hast du Pech, stehst du oben, hast du das Glück auf deiner Seite. Wir lieferten eine Leistung ab, auf die wir aufbauen können.“

Sebastian Wenchel (ESV): „Wenn wir von einem souveränen Sieg sprechen würden, wäre das gelogen. Erst nach dem 0:1 durch das schöne Tor von Sutor nach toller Vorlage des starken Pierre Ramm hatten wir wirklich alles im Griff. Vorher hat Pölitz gut dagegen gehalten und war griffiger und „geiler“ als wir. Für uns also ein dreckiger Sieg, den wir natürlich gern mitnehmen!“

SV Schackendorf - Sereetzer SV 0:5 (0:5)

Florian Germann (SSV): „Wir gewinnen verdient in Schackendorf mit 5:0. Nach anfänglichem Abtasten kommen wir besser ins Spiel, Hinkelmann bringt uns per Elfmeter in Front (11.). Ein Doppelschlag durch Sindi und Lening (22., 25.) schafft früh klare Verhältnisse. Kurz vor der Pause erhöhen dann erneut Hinkelmann und Jahrling zum 5:0 Pausen - und Endstand. In der zweiten Hälfte sind wir weiterhin die klar dominante Mannschaft, lassen die gebotenen Chancen aber teils fahrlässig liegen gegen die sehr tiefstehenden Gastgeber. Dem verletzten Schackendorfer Spieler auf diesem Wege gute und schnelle Genesung.“

SSC Hagen Ahrensburg - 1. FC Phönix Lübeck II 1:3 (0:0)

Sören Caliebe (SSC): „Es war von beiden Seiten kein gutes Spiel. Wir hätten in der 1. Halbzeit 2, 3 Tore machen müssen, dann wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen. So bekamen wir dann das 0:1 und verloren in der Folge verdient. Man ärgert sich darüber, muss damit aber leben. Jetzt bereiten wir uns auf das Pokalspiel am Dienstag gegen Reinfeld vor. 

SV Borussia Möhnsen - SC Rönnau 74 ausgefallen

Die Partie wurde vom Schiedsrichter wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Weiteres Spiel:
VfL Tremsbüttel - SSV Güster 2:2


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK