Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.02.2013, 18:04 Uhr  //  Eishockey

Sieg über Straubing nach Verlängerung - HL-Sports verlost Tickets

Sieg über Straubing nach Verlängerung - HL-Sports verlost Tickets
 HARDT/Hamburg Freezers (Bild) Freezers (Text) // hamburg-freezers.de

Werbeanzeige

Hamburg - Die Hamburg Freezers haben ihr Heimspiel am Sonntag, den 17. Februar 2013 gegen die Straubing Tigers mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung für sich entschieden. Eric Schneider markierte den Siegtreffer im Powerplay. Zuvor traf bereits Brandon Reid in Überzahl.

Vor 8.733 Zuschauer in der o2 World Hamburg erwischten die Tigers den besseren Start. Bereits nach 54 Sekunden netzte Laurent Meunier zur Führung der Gäste ein. In der Folgezeit hatte Straubing einige weitere Möglichkeiten. Erst Mitte des ersten Drittels fanden die Hamburger zu ihrem Rhythmus. Logische Folge war der Ausgleichstreffer von Brandon Reid im Powerplay (14.). Mit diesem 1:1 ging es ins Mitteldrittel. Dort entwickelte sich ein offensiver Schlagabtausch. Tore fielen jedoch nicht. Im Schlussabschnitt spielten die Freezers äußerst engagiert und erspielten sich viele Torchancen. Doch erneut fiel kein Treffer und so ging die Begegnung in die Verlängerung. Dort markierte Eric Schneider nach nur 20 Sekunden mit seinem ersten Tor im Trikot der Freezers den Siegtreffer.

Die Freezers absolvieren am morgigen Montag, den 18. Februar 2013 um 13:00 Uhr ein öffentliches Training in der Volksbank Arena. Das nächste Heimspiel findet am Freitag, den 22. Februar um 19:30 Uhr statt. Dann empfangen die Freezers die Hannover Scorpions in der o2 World Hamburg. Das Spiel steht unter dem Eventmotto „Ladies Night“.

Stimmen zum Spiel

Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Im ersten Drittel war Straubing klar besser als wir. Sie haben sehr gut und schnell gespielt. Die beiden besten Spieler auf dem Eis waren heute die beiden Torhüter. Das war ein typisches Playoff-Spiel. Für die Zuschauer war es vielleicht nicht sehr attraktiv. Doch beide Mannschaften haben hart gekämpft und viel Engagement gezeigt. Ich bin glücklich, dass wir zwei Punkte geholt haben. Aber ich bin noch zufriedener mit unserer Leistung. Wir haben jetzt zwei Spiele in Folge mit sehr viel Einsatz und Leidenschaft gespielt. Das ist sehr wichtig für die letzten sieben Spiele der Saison.“

Eric Schneider (Stürmer Hamburg Freezers): „Wir sind sehr froh über diesen Sieg. Wenn man das Spiel betrachtet, haben wir uns die Punkte verdient. Wir haben in der Länderspielpause an unserem Powerplay gearbeitet. Das war heute zu sehen. Für mich persönlich war es schön, das entscheidende Tor geschossen zu haben. Ich hätte mich aber genauso gefreut, wenn es ein anderer erzielt hätte.“

Dan Ratushny (Trainer Straubing Tigers): „Es war eine enttäuschende Niederlage für uns gegen eine sehr gute Mannschaft. Unsere Mannschaft hat sehr hart gekämpft und gut gespielt. Wir hatten viele hochkarätige Torchancen. Doch Dimitrij Kotschnew war stark heute. Unser Fokus in diesem letzten Abschnitt der Saison liegt auf dem Defensivspiel. Heute war ein sehr guter Test für uns, denn Hamburg ist sehr torgefährlich. Unser Defensivverhalten hat mir heute gefallen. Das ist positiv. Der eine Punkt ist ebenfalls positiv.“

Für das Spiel der Freezers gegen Düsseldorf verlost HL-Sports 2 x 2 Freikarten. Hier geht es zur Verlosung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK