Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.02.2013, 18:48 Uhr  //  Eishockey

EHCT grippegeschwächt nach Duisburg zum Endrundenauftakt

EHCT grippegeschwächt nach Duisburg zum Endrundenauftakt
 Nica Fotografie (Bild) ak/ rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand - Sieben Tage nach dem bisherigen emotionalen Höhepunkt, dem 6:4-Sieg gegen den Rostocker EC, und damit der ersten Oberliga-Meisterschaft nach zwanzig Jahren des Wartens, heißt es für die Beach Boys die Freudentränen zu trocknen, den Meistersekt wieder in den Kühlschrank zu stellen und volle Konzentration auf Eishockey.

Am Freitag starten die Beach Boys in die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga und treffen dabei auf die Bestplazierten Teams der Oberligen West und Ost.

Gespielt wird in zwei Vierergruppen jeweils mit Hin- und Rückspiel. Der EHC Timmendorf ist dabei Teil der Gruppe A und trifft auf die Icefighters Leipzig, die Füchse Duisburg sowie die Kassel Huskies.

Besonders die Duelle gegen Duisburg und Kassel dürfen dabei mit Fug und Recht als echte Sahnehäubchen bezeichnet werden, können doch beide Teams auf eine DEL-Vergangenheit zurückblicken und arbeiten auch heute noch unter Profi-Bedingungen. Der Startschuss für die Beach Boys fällt am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Spiel bei den Füchsen aus Duisburg. Die Duisburger qualifizierten sich als Vierter der Oberliga West für die Aufstiegsrunde und gaben auch in der letzten Saison bereits ihre Visitenkarte in Timmendorf ab. Damals gab es zwei umkämpfte und stimmungsvolle Spiele, die die Jungs aus dem Ruhrpott knapp für sich entschieden (3:1 und 3:2 n.V.). Es ist also aus Sicht der Beach Boys noch eine Rechnung offen.

EHC-Trainer Sven Gösch konnte diese Woche nicht mit allen Spielern trainieren. Viele Ausfälle aufgrund Grippe machten die Arbeit nicht erschwinglich. Marco Meyer, Moritz Meyer, Marcus Klupp und Marcus Krützfeldt liegen mit Grippe flach und werden genau so ausfallen wie David Rutkowski, Viatcheslav Koubenski und Kenneth Schnabel, die durch ihren Job nicht mitkommen können. Es wird also ein schweres Spiel der Timmendorfer bei den Füchsen, die mit sehr vielen Förderlizenspielern 60 Minuten anrennen werden. "Wir müssen jede Reihe wieder umbauen und werden versuchen, genau wie in der Meisterrunde, defensiv zu taktieren um dann mit Chance vielleicht einen Punkt mitzunehmen," so Gösch am Donnerstagabend zu HL-Sports. Der Schwartauer wird also nur mit zehn Feldspielern und zwei Goalies ins Ruhrgebiet reisen.

HL-Sports wird am Freitag ab 19.30 Uhr über die Facebookseite http://facebook.com/HLSportsNews vom Spiel berichten. HL-Sports hat eine neue Umfrage zum Abschneiden der Beach Boys gestartet. Gleich mitmachen!

Alle Spiele der Beach Boys in der Aufstiegsrunde auf einen Blick:
Freitag, 22.02. 19.30 Uhr:   Füchse Duisburg – Beach Boys
Sonntag, 24.02. 18.00 Uhr:   Beach Boys – Kassel Huskies

Freitag, 01.03. 20.00 Uhr:   Beach Boys – Icefighters Leipzig
Sonntag, 03.03. 17.00 Uhr:   Icefighters Leipzig – Beach Boys

Freitag, 08.03. 20.00 Uhr:   Beach Boys – Füchse Duisburg
Sonntag, 10.03. 18.30 Uhr:   Kassel Huskies – Beach Boys

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK