Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.02.2013, 10:39 Uhr  //  Football

Weiterer US-Amerikaner unterschreibt bei den Cougars

Weiterer US-Amerikaner unterschreibt bei den Cougars
 HFR (Bild) J. Wulf (Text) // asc-luebeck.de


Lübeck - Nach Head Coach Willie J. Robinson und Quarterback Zane Zebrasky (links im Bild) sowie Jamie Dale und Vinnie Paciulli kommt mit Andrew Feliciano (rechts) der dritte US-Amerikaner vom West Virginia Wesleyan College zu den Lübeck Cougars. Feliciano ging für die dort ansässigen Bobcats bis zum vergangenen Jahr hauptsächlich als Receiver auf Touchdown-Jagd, soll in Lübeck aber auch im Defense Backfield eingesetzt werden.

Mit Neuzugang Feliciano sind die Personalplanungen der Cougars damit abgeschlossen.  Der Amerikaner wird am 1. März Hansestadt eintreffen. Damit ist das Cougars-Team über zwei Monate vor dem Saisonstart bereits vollständig – so früh wie noch nie. „Wir haben jetzt genügend Zeit, um uns einzuspielen. Nachdem Umbruch, den das Team hinter sich hat, war es mir wichtig, dass die Import-Spieler alle so früh wie möglich in Lübeck sind“, betont Head Coach Robinson. In der Winterpause hatten über 20 Spieler das Team verlassen oder ihren Helm an den Nagel gehängt. Insgesamt zehn Nachwuchsspieler aus der eigenen U19, sowie zehn talentierte Neuzugänge von den Cougars II oder von anderen Clubs haben sich den „Berglöwen“ auf der anderen Seite aber auch angeschlossen.

Mit Andrew Feliciano (gebürtig aus Kissimee im US-Bundesstaat Florida) kommt nun ein vielseitiger Athlet in die Hansestadt. „Ich kenne Andrew vom College und habe ihn dort als harten Arbeiter und smarten Sportler kennengelernt“, beschreibt Robinson seinen Landsmann. Mit Feliciano habe er so nicht nur einen weiteren Spieler geholt, sondern auch einen Trainer, der den jungen Spielern viel beibringen kann, so Robinson weiter.


Greve - Glabisch - Schult - Baumgarten
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK