Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.02.2013, 15:12 Uhr  //  Fußball

5000 Karten weg - Marheineke freut sich auf das Retterspiel

5000 Karten weg - Marheineke freut sich auf das Retterspiel
 Witters (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Nur der HSV schafft es, so viele Fans anzuziehen. Eine Werbung fur den Fußball soll es werden und der VfB Lübeck davon profitieren.
Aber nicht nur die Lübecker hoffen auf einen Imagegewinn, sich positiv vor dem eigenen Publikum zu präsentieren. Auch der Bundesliga-Dino Hamburger SV sucht die Nähe zu seinen Fans aus der Ostsee-Region und hilft dem insolventen Club von der Trave mit einem kostenlosen Retterspiel am Dienstag, den 09.04.2013 um 18.00 Uhr auf der Lohmühle.

HSV-Mediendirektor Jörn Wolf sagte zu HL-Sports: "Der VfB Lübeck ist ein Verein mit einer langen Tradition und ist als solcher nicht nur für viele Lübecker ein Stück emotionale Heimat. Diese darf nicht aufgrund von finanziellen Nöten verloren gehen. Wir als Hamburger Sport-Verein freuen uns, dem VfB aus der benachbarten Hansestadt in einer schwierigen Zeit helfen zu können. Ein Testspiel der besonderen Art, mit einem besonders schönen Ziel."

Kapitän Moritz Marheineke freut sich ebenfalls über die Unterstützung aus der Bundesliga und meinte zu HL-Sports: "Gerade wenn man hört, dass schon 5.000 Karten weg sind, steigt die Vorfreude natürlich sehr stark an und das ist für uns auch ein absolutes Highlight in der jetzigen Situation. Das zeigt uns vor allem auch, dass Lübeck guten Fussball sehen möchte und vielleicht können wir dem einen oder anderen Zuschauer en positives Gefühl des neuen VfB Lübeck vermitteln, so dass er auch zu unseren anderen Spielen kommt. Ich wünsche den Fans beider Teams ein schönes Spiel und ein gefülltes Stadion."

Der Hamburger SV spielt am Samstag in der Bundesliga gegen das Tabellenschlußlicht SpVgg Greuther Fürth. Die Interviews vom Spiel gibt es am Montag, den 04.03.2013 um 19.05 Uhr in der Radiosendung Lübeck FM Sport auf 98,8 UKW zu hören.

Bis gestern waren für den Hit bereits 5.000 Tickets verkauft und die Lübecker hoffen auf eine Zuschauerzahl von 10.000 Besuchern. Florian Möller vom VfB Lübeck sagte zu HL-Sports: "Es freut uns sehr, dass wir fast sechs Wochen dem Spiel schon so viele Karten verkaufen konnten und hoffen, dass wir die 10.000er Marke knacken." Die Lübecker tun alles dafür und bieten ein Fussballfest für die ganze Familie. Bereits vor Spielbeginn spielen im Stadion die F-Junioren vom VfB I und II sowie SV Dissau, Krummesser SV, SSV Rantzau und ein Team von Sequoia Helping Hands den Sieger beim VfB-Retterturnier aus. Das Endspiel wird in der Halbzeitpause der Großen ausgetragen.

Auch die Unternehmen aus der Region sind an dem Spiel starkt interessiert, denn so konnten alle 22 Logen verkauft werden.

Stehplatz- und restliche Sitzplatztickets für das Fussballfest am 09. April gibt es in der Geschäftsstelle des VfB Lübeck. Reservierungen werden per Mail unter info@vfb-luebeck.de oder telefonisch unter 0451 484720 entgegen genommen.

Toni Podpolinski, VfL Bad Schwartau Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK