Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.03.2013, 00:00 Uhr  //  Fußball

Dornbreite, VfB und Eichede dürfen endlich ran - Strand 08 spielfrei

Dornbreite, VfB und Eichede dürfen endlich ran - Strand 08 spielfrei
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck/ Timmendorfer Strand/ Eichede - Am Samstag soll es nun endlich für die SH-Ligisten aus der Region losgehen. Der NTSV Strand durfte sich schon Anfang Februar gegen den TSV Kropp beweisen und unterlag in den letzten Minuten noch mit 0:1. Dieses Mal haben die Spieler von Trainer und Manager Frank Salomon ausnahmsweise regulär Spielfrei und werden stattdessen ganz normal tainieren. Salomon zu HL-Sports: \"Es kommt uns ganz gelegen, dass wir nicht spielen müssen, da uns nun auch die Grippe etwas erwischt hat.\" Stattdessen wird es am Sonntag einen Testkick im Rahmen des Trainings gegen die Reservemannschaft geben.

Besser sieht es dagegen beim Tabellenzweiten, dem SV Eichede aus. Nur Petrik Krajinovic und Moritz Hinkelmann befinden sich noch nicht voll im Training, dafür sind Fabian Lucassen, Philipp Baasch und Benedict Kummerfeldt wieder voll einsatzfähig. Allerdings wird am Samstag im Punktspiel beim abstiegsbedrohten Heider SV Fynn Berndt im Tor der Stormarner stehen. \"Ich möchte mich da nicht festlegen, wer im Tor steht. Das Team kommt mit allen Torhütern gut klar und es kann sein, dass nächste Woche ein Wechsel auf der Position stattfindet. Wir haben nicht umsonst drei junge, ambitionierte und herausragende Keeper. Das entscheidet sich im wöchentlichen Training\", so Trainer Oliver Zapel gegenüber HL-Sports.
Gegen Heide muss der SVE aupassen, denn durch den dortigen Trainerwechsel weht inzwischen ein anderer Wind an der Nordsee und das Team ist nicht mehr so einfach auszurechnen. Dieses bewies der HSV bereits beim Test gegen den Regionalligisten VfR Neumünster, als man gegen den höherklassigen Club ein 2:2 erreichte. \"Auf uns wartet ein hartes Stück Arbeit. Es wird auf jeden Fall ein enges Match. In der Rückserie starten alle Teams bei Null und das ist uns bewusst\", so Zapel. Er fügte noch hinzu, dass es dieses Woche wenigstens \"keine neuen Verletzten gab\". Das Pech hat anscheinend ein Ende und die drei Punkte wollen die Steinburger mit nach Hause nehmen.

Am Steinrader Damm in Lübeck ist der Platz auch wieder in einem einwandfreiem Zustand, so dass dem Heimspiel des FC Dornbreite am Samstag um 15.30 Uhr gegen TuS Hartenholm nichts im Wege steht. Sebastian Hippel, sportlicher Leiter des FCD, gab HL-Sports einen kleinen Einblick in die momentane Situation vor dem Spiel: \"Wir sind nach dem Testspielsieg in Schönberg guter Dinge, auch einen optimalen Start in die Rückrunde hinzulegen. Wir müssen uns vor niemanden verstecken und wollen jetzt Punkte zum Klassenerhalt hamstern.\" Hartenholm ist nicht zu unterschätzen, denn am letzten Wochenende konnten sie durch einen 2:0-Auswärtserfolg bei Schleswig 06 an der Mannschaft von Gero Maaß in der Tabelle vorbeiziehen. Das weiß auch Hippel und ist aufgrund der Tatsache, dass der Kader komplett fit ist, guter Dinge, einen Sieg herauszuspielen.

Am Sonntag greift der VfB Lübeck II dann auch endlich in das Geschehen der SH-Liga ein. Beim Tabellenneunten, Heikendorfer SV, kann die Mannschaft von Serkan Rinal wieder aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Aleksandar Nogovic sind alle wieder dabei. Ob Sebastian Heidel, nach seiner Berufung in das Regionalligateam, spielen darf, steht erst am Freitag nach der Partie der Ersten fest. Sollte er zu einem Einsatz kommen, ist er für Sonntag nicht spielberechtigt. Aber auch so ist Rinal mit seiner Truppe gut in Fahrt. Er sagte vor dem Spiel gegen den Heikendorfer SV zu HL-Sports: \"Wir konnten diese Woche endlich wieder normal trainieren und sind richtig heiß auf das Spiel in Heikendorf. Wir wollen auf jeden Fall drei Punkte mit nach Hause nehmen.\"

Torge Greve, VfL Bad Schwartau Lukas Wucherpfenning, HSC Coburg
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK