Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
03.03.2013, 13:07 Uhr  //  Handball

Raubmöwen werden aus Buchholz gejagt

Raubmöwen werden aus Buchholz gejagt
 Felix König (Bild) cd (Text) // www.hlsports.de


Buchholz/Travemünde – Die Raubmöwen hatten erneut kein Glück, dieses Mal haben sie 19:37 gegen den Verein Rosengarten/Buchholz verloren. Dabei fing das Spiel gar nicht so schlecht an. Innerhalb der ersten zwei Minuten wurde den Travemündern bereits der erste sieben Meterwurf zugesprochen und Simone Larsen Poulsen traf auch, damit lagen die Raubmöwen 2:1 vorne. Doch die Mädchen aus Buchholz ließen sie nicht ziehen und blieben immer auf den Fersen.
Laura Riehl die unangefochtene Torjägerin der letzten Spiele der Raubmöwen musste allerdings aufgrund ihrer Schulterverletzung nach wenigen Minuten des Spieles auf die Bank, was es den Travemündern nicht einfacher gemacht hat. Nachdem ein Gleichstand der Buchholzer erreicht war, es stand mittlerweile 9:9, nahm Travemünde eine kurze Auszeit für die Teambesprechung. Doch leider erzielte das nicht die gewünschte Wirkung, die gegnerischen Bälle fanden immer wieder ihren Weg ins Tor. „Vorne wurde der Ball immer wieder weggeworfen, dann kann man auch keinen Ausgleich schaffen obwohl die Torwärtin drei Bälle in Folge hält“, sagte Benjamin Busch, sportlicher Leiter der Raubmöwen, zu HL-Sports. Zwischen der 22. und 28. Minute saßen die Mädchen vom TSV regelrecht fest auf ihren neun Toren, während Buchholz immer weiter davon zog.
„Wir mussten auch aufgrund der Verletzten ein bisschen improvisieren, die jungen Spielerinnen wurden in die Pflicht genommen und haben das natürlich nur teilweise gut gemacht“, meint Busch weiter. Die Raubmöwen kamen gerade innerhalb der zweiten Halbzeit gar nicht wirklich zum Spiel, Rosengarten spielte eine hervorragende Abwehr und schenkte Travemünde nichts.

Mit dem Ergebnis von 19:37 ist Travemünde ziemlich eindeutig aus der Halle gejagt worden, eine neue Chance das Können der jungen Mannschaft unter Beweis zu stellen bekommen sie dann nächste Woche Samstag gegen die Mädchen aus Celle. Was Benjamin Busch sagt, wie die Chancen dafür stehen hören sie im Interview bei Lübeck FM Sport am Montag ab 19:05 Uhr auf 98,8 UKW im Radio.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK