Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.03.2013, 19:53 Uhr  //  Fußball

Über 6000 Tickets für HSV-Spiel verkauft - Neue Partner für VfB

Über 6000 Tickets für HSV-Spiel verkauft - Neue Partner für VfB
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Bis Montagnachmittag sind schon über 6000 Karten für das Retterspiel des VfB Lübeck gegen den Bundesligisten Hamburger SV am Dienstag, den 9. April um 18.00 Uhr verkauft worden. Dieser riesengroße Zuspruch freut beide Vereine.

Jörn Wolf, Mediendirektor des HSV, sagte zu HL-Sports: „Es ist für uns selbstverständlich, dass wir dem VfB in dieser schweren Situation helfen. Schließlich haben uns die Lübecker auch schon einige Male mit ihrem Stadion ausgeholfen, als wir es benötigten. Ich gehe auch davon aus, dass der eine oder andere Star dabei sein wird, worüber sich die Fans aus der Ostsee-Region auch freuen werden.“ Wer das sein wird, konnte er im Moment noch nicht sagen. Schließlich sind auch noch einige Bundesligaspiele bis dahin zu überstehen.

Aber auch in Lübeck freut man sich auf das Spiel. Kapitän Moritz Marheineke, Nils Lange und auch Hernrik Sirmais (Doppelstorschütze vom letzten Freitag) fiebern dem Spiel entgegen. Sie alle und ihre Mannschaftskameraden freuen sich auf die Kulisse und die Bundesligaspieler auf der Lohmühle.

In der ganzen Stadt spürt man so langsam die Vorfreude auf Nationalspieler wie Rafael van der Vaart, Rene Adler, Dennis Aogo und Heung-Min Son (Foto) sowie die vielen anderen Spitzenspieler aus der benachbarten Hansestadt.

Tickets für das Spiel sind weiterhin beim VfB Lübeck in der Geschäftsstelle erhältlich oder als Vor-Reservierungen via Mail unter info@vfb-luebeck.de sowie telefonisch unter 0451 484720 möglich.

Außerdem gab der VfB Lübeck heute bekannt, dass mit der Firma „Halbzeit-Catering\" ein weiterer starker Partner für den Traditionsvereins gefunden wurde.

„Mit Halbzeit Catering haben wir einen neuen, erfahrenen Partner gewonnen, der frischen Schwung in diesen Bereich bringen will“, berichtet Vorstandsmitglied und Geschäftsstellenleiter Florian Möller. „Wir haben hier in der Vergangenheit einige Schwachstellen erkannt und waren ab einer gewissen Kapazität nicht in der Lage, dem Ansturm gerecht zu werden. Wir sind der festen Überzeugung, mit unserem neuen Partner diese Probleme nach und nach beheben zu können. Das Konzept von Halbzeit Catering hat uns überzeugt und wir hoffen, unseren Fans in Zukunft hier einen optimalen Service bieten zu können“, so Möller weiter. „Wunderdinge sollte man am ersten Tag allerdings noch keine erwarten, da bitten wir auch um ihr Verständnis!“

Das Team vom Halbzeit Catering war erstmals beim letzten Heimspiel gegen Werder Bremen tätig. Bis zum Retterspiel gegen den Hamburger SV soll sich auch optisch noch einiges an den Kiosken tun.

Halbzeit Catering ist ein junges, aber dennoch schon sehr erfahrenes Catering-Unternehmen, das sich auf Großevents spezialisiert hat. Arne Meier und sein Team sind unter anderem von den Handballern vom VfL Bad Schwartau, beim Schleswig Holstein Musik Festival, bei den Eutiner Festspielen und auf dem Familienweihnachtsmarkt an der Lübecker Untertrave bekannt.

Inhaber Arne Meier merkt an: „Das Catering im Sportbereich ist eine sensible Angelegenheit; nicht nur in der Spielpause wollen viele Menschen in kurzer Zeit verköstigt werden. Da muss alles zusammenspielen, Technik wie Personal. Wir geben alles dafür, dass unsere Gäste schnell und zuvorkommend bedient werden. Wir danken dem VfB Lübeck für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, viele Heimsiege auf der Lohmühle mitzuerleben!“

Es tut sich also weiter etwas auf der Lohmühle und die Weichen für eine mögliche Zukunft der Grünweißen, die noch in der Insolvenz stecken, könnte besser aussehen, als zuletzt. Der Verein ist dadurch aber immer noch nicht gerettet.

Sebastian Damm, VfL Bad Schwartau Pascal Kwiatkowski (TuS Lübeck 93) Martin Balsam (Eutin 08)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK