Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.06.2014, 13:19 Uhr  //  Sportmix

Lübecker Drachenbootteam Landesmeister

Lübecker Drachenbootteam Landesmeister
 KU (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Die Lübecker Ruderer können es in beide Richtungen! Ganz so ist es nicht. Aber seit einigen Jahren beherbergt die Lübecker Ruder-Gesellschaft auch eine Drachenbootsparte. Die “Wakenitzdrachen“ haben hier ihr Zuhause gefunden. “Rückwärtsruderer“ und “Vorwärtspaddler“ teilen sich Bootshaus, Steg und das einmalige Ruder-/Paddelrevier rund um Lübeck. Gegründet wurde das Paddelteam um Chefcoach Benny Meyer schon im Jahr 2004. Zum zehnjährigen Jubiläum gelang nun, ausgerechnet auf der Heimregatta der große Coup. Die Wakenitzdrachen wurden auf der Langstrecke über 6.000m Landesmeister.

Trainiert wird bis zu dreimal in der Woche auf der Trave und in den Lübecker Hafenbecken. Die allseits bekannte und taktgebende Trommel, wie bei den Spaßmannschaften, bleibt dabei an Land. In dem Mixedteam (Männer und Frauen paddeln zusammen in einer Klasse) geht es konzentriert und ambitioniert zu Werke. Techniktraining, Starts, Sprints und immer wieder das Ausdauertraining auf der langen Strecke standen in den vergangenen Wochen auf dem Programm.

Am 31. Mai organisierten die Lübecker dann den fünften Lübecker Drachencup auf der Wakenitz, der nichts mit dem großen Drachenbootfestival im Klughafen zu tun hat. Zwanzig sportlich orientierte Teams aus vier Bundesländern (Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern und Niedersachsen) reisten an um sich zu messen. Nach einem komplett verregneten Event im vergangenen Jahr lachte dieses Mal die Sonne in bester Manier. Man kennt sich in der Szene und so konnte die Stimmung auf der Falkenwiese und auf dem Gelände des LMYC konnte nicht besser sein. Jedes Team musste zweimal die Sprintstrecke über 200m und anschließend den langen Kanten über 6000m absolvieren. Die addierten Sprint-und die Langstreckenergebnisse wurden getrennt gewertet. Nach einem reibungslosen Wettkampfverlauf gab Regattasprecher Till Stange den versammelten Teams in launig, unterhaltsamer Art die Ergebnisse bekannt. Ob die HSP Seebären aus Rostock, Team 1-19 Helgoland aus Rendsburg oder die Lower Saxony Dragons aus Hannover, alle Mannschaften blieben bis zur Ergebnisverkündung.
 
In beiden Kategorien war die junge und schlagkräftige Crew der Blues Brothers aus Schwerin das Maß aller Dinge und räumte die ersten Plätze ab. In der Sprintwertung schafften es die Wakenitzdrachen auf den respektablen vierten Platz hinter einem weiteren Schweriner und einem Rostocker Team. Auf der Langstrecke trennte die Lübecker am Ende mit 29:09,0 Min. nur eine Sekunde von den Blues Brothers. Die Lokalrivalen vom VKL aus Lübeck, Lucky Punch mussten sich nach dem Sieg im Vorjahr mit dem dritten Platz begnügen. Sie waren 11 Sekunden langsamer, zollten aber Respekt vor der Leistung des befreundeten Teams von der LRG und übergaben unter großem Applaus den riesigen Pokal des Schleswig-Holsteinischen Landesmeisters.
Auch die mittlerweile im Sportbereich etablierten Teams der Lübecker Nachrichten und des Drägerwerkes waren mit von der Partie. In 32:14,0 Min. landeten die Presse Turbo Enten auf Platz 15 und die Dräger Dragons in 32:25,0 Min. auf Platz 16.

Ein grandioser Tag für den Lübecker Drachenbootsport ging unter viel Applaus und Lobbekundungen aller teilnehmenden Teams, feuchtfröhlich zu ende.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK