Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.06.2014, 12:15 Uhr  //  Handball

Jugendliche Neuzugänge, Stodo setzt auf die jungen Wilden

Jugendliche Neuzugänge, Stodo setzt auf die jungen Wilden
 Bjoern Nehlsen (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Die Damen-Oberligamannschaft vom ATSV Stockelsdorf vermeldet vier Neuzugänge, alle aus dem A-Jugend-Bereich des Lübecker Umfeldes. „Der ATSV bildet auch selbst Spielerinnen für den Leistungsbereich aus und setzt somit weiterhin auf die Jugend. Wir bieten diesen Jugendlichen, auch aus dem Lübecker Umfeld, immer wieder die Möglichkeit, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen“, so die Handballabteilungsleiterin Antje Kasemeyer-Strzysio zu HL-SPORTS.
Die Neuzugänge sind die Geschwister Hannah und Rosa Gahl (Foto), die in der letzten Saison in der A-Jugend Bundesliga beim VfL Bad Schwartau spielten und durch ein Doppelspielrecht bereits beim TSV Travemünde in der 3.Liga Erfahrungen im Damenbereich sammeln konnten. Beide sind auch DHB-Auswahlspielerinnen, somit können sie bereits auf ein hohes Maß an Erfahrung zurück greifen. Hannah Gahl kann auf der linken Rückraum- oder auf der Linksaußen-Position eingesetzt werden und Rosa Gahl am Kreis.
Weiterhin sind Anna-Lena Grell und Sarah König aus der A-Jugend des TSV Ratekau, die bereits in der Rückserie der abgelaufenen Saison mit Doppelspielrecht beim ATSV Stockelsdorf Erfahrungen bei den Damen sammeln konnten. Anna-Lena Grell als Linkshänderin kann auf der rechten Rückraum- oder Rechtsaußen-Position eingesetzt werden. Sarah König soll die Mittelposition der Spielmacherin hineinwachsen, kann aber auch auf der Linksaußen-Position eingesetzt werden. „Mit Sarah haben wir eine pfeilschnelle Konterspielerin in unseren Reihen“, so Antje Kasemeyer-Strzysio gegenüber HL-SPORTS.
Es gibt auch zwei Abgänge zu vermelden. Zum einen wird Stina Wickberg den Verein wegen des anstehenden Studiums verlassen und Anina Geisteier geht in Richtung VfL Bad Schwartau und wird dort in der Landesliga spielen.
HL-SPORTS wünsche den Spielerinnen in ihrem neuen Verein alles Gute und sportlichen Erfolg.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK