Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.11.2012, 19:52 Uhr  //  Eishockey

Beach Boys ohne Probleme gegen die Ritter aus Nordhorn

Beach Boys ohne Probleme gegen die Ritter aus Nordhorn
 F.Fotografie (Bild) Michael Howe (Text) // ehct06.de


Timmendorfer Strand - Die Beach Boys von der ersten Minute an spielbestimmend gegen einen chancenlosen GEC Ritter aus Nordhorn und siegen völlig verdient. Das Ergebnis von 5:0 war dabei noch sehr schmeichelhaft für den Gast aus Nordhorn und hätte deutlich höher ausfallen können.
Von der ersten Minute an zeigte sich, dass die Beach Boys die klar bessere Mannschaft sind. Nordhorn mit kaum einmal Entlastung und bereits in der 4. Min das 1:0 für den EHCT 06 durch Kenneth Schnabel, auf Vorlage von Patrick Saggau und Marko Kettunen. Die Beach Boys weiter am Drücker, aber es dauerte bis zur 17. Min, bis Jari Voutilainen auf Vorlage von Kenneth Schnabel zum 2:0 traf. Mit dieser Führung ging es dann auch in die erste Pause.
Das zweite Drittel war leider von einer überharten Gangart der Ritter bestimmt, die offenbar kein anderes Mittel, gegen die technich und läuferisch klar überlegenen Beach Boys fanden. Insgesamt sechs mal waren die Beach Boys in Überzahl, konnten aber auch zwei doppelte Überzahlsituationen nicht nutzen und scheiterten wieder und wieder am sehr gut aufgelegten Marek Hanisz im Tor des GEC. So fielen in diesem Drittel keine weiteren Tore und es blieb beim Spielstand von 2:0.
Im letzten Drittel dann ein ähnliches Bild. Nordhorn mit einigen unnötigen Foulspielen, aber die Beach Boys nutzten nun ihre Räume besser. In der 44. Min dann endlich das erste Powerplay-Tor, des Abends. Patrick Saggau traf auf Vorlage von Marcus Krützfeldt und Jari Voutilainen zum 3:0. Als dann Marco Meyer, auf Vorlage von Marko Kettunen und Jesper Delfs, in der 47. Min, zum 4:0 traf, war das Spiel endgültig entschieden. Die Beach Boys im weiteren Verlauf nun bemüht, möglichen weiteren harten Attacken aus dem Weg zu gehen und spielten Ihr Spiel souverän herunter. In der 56. Min traf dann noch Christian Herrmann, auf Vorlage von Jason Horst zum 5:0 und setzte damit den Schlusspunkt des Spieles.
Wir haben drückend überlegen Beach Boys gesehen, was sich in 69:11 Torschüssen in diesem Spiel auch widerspiegelt. Was sich allerdings in auch in der Statistik widerspiegelt, ist die Tatsache, dass die Beach Boys keine einzige Strafzeit kassierten und sich von der überharten Gangart des Gegners somit nicht provozieren ließen! Mit insgesamt 12 Strafzeiten (30 Minuten) waren die Ritter noch gut bedient und wir hoffen, beim nächsten Aufeinandertreffen, eine andere Einstellung des Gegners zu erleben.
Weiter geht es nun am Freitag, 23. November um 20 Uhr, wenn erneut der GEC Ritter aus Nordhorn zu Gast im ETC ist, bevor die Beach Boys am Sonntag, 25. November um 18:30 Uhr beim Hamburger SV antreten. Wir hoffen auf Euren/Ihren Besuch am Freitag im ETC und würden uns freuen, auch am Sonntagt in Hamburg, einen möglichst großen Timmendorfer Fanblock anzutreffen, der unsere Beach Boys unterstützt!

Peter Schubert (Euitin 08, Sportlicher Leiter): „Mir ist nie Angst und Bange“ Stefan Schnoor (VfB Lübeck, Sportdirektor): „Das gefällt einem“ Interview mit Olaf Schimpf Alexander Terwolbeck, HSG Nordhorn-Lingen Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau Marius Fuchs, VfL Bad Schwartau Hendrik Pollex, HF Springe Daniel Pankofer, VfL Bad Schwartau Tobi Mahncke, VfL Eintracht Hagen Michael Friedrichs, Geschäftsführer des VfL, lässt seine Freude erkennen Marius Fuchs, mit acht Toren bester Werfer des VfL Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau Julian Bötsch, DJK Rimpar Christoph Schlichting, VfL Bad Schwartau Jerome Müller, HG Saarlouis Christoph Wischniewski - VfL Bad Schwartau Thees Glabisch - VfL Bad Schwartau DFB-Pokal: VfB Lübeck - SC Paderborn (Pressekonferenz) Nico Matern (FC Schönberg 95) Henri Fuchs (Trainer Germania Halberstadt) Axel Rietentiet (Trainer FC Schönberg 95) Das Abenteuer Regionalliga beginnt - FC 95-Trainer Axel Rietentiet im Interview Ali Chalha (Trainer Lübecker SC) Michael Rosenthal (Liga-Obmann 1. FC Phönix) Serkan Rinal (Trainer VfB Lübeck II) Andre Venzke (Trainer FC Dornbreite II) Stephan Lindhoff (Kapitän Lübecker SC) Julian Wohlfahrt (Kapitän ATSV Stockelsdorf) Dirk Eisenberg (Trainer ATSV Stockelsdorf) Dennis Keske (KFV-Spielausschußobmann) Jan Schult, VfL Bad Schwartau Martin Waschul, VfL Bad Schwartau Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau Philipp Kessler, HG Saarlouis Torge Greve, VfL Bad Schwartau Daniel Pankofer, VfL Bad Schwartau Tim Claasen, VfL Bad Schwartau Lasse Seidel, TUSEM Essen German Open Nord-Veranstalter Bernd Denker Norbert Somodi im Gespräch Nils Lange im Gespräch Thomas Kruse, Trainer des TSV Travemünde Cayus Vorkamp Alexander Roppelt Christian Schaffrath und Nils Fabig (Trave Film Group) Tim Wind (Sparda-Bank) über die Blindenfußball-Bundesliga Hans-Ludwig Meyer (Präsident SHFV) über die Blindenfußball-Bundesliga Jan Schult, VfL Bad Schwartau Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) Mecki Brunner (Eutin 08) VfL Trainer Torge Greve Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) Denny Skwierczynski (VfB Lübeck) nach dem Spiel gegen FC Schönberg 95 (MuM-Cup Finale) Axel Rietentiet (FC Schönberg 95) nach dem Spiel gegen VfB Lübeck (MuM-Cup Finale) Sascha Strehlau (FC Dornbreite) nach dem Spiel gegen Eutin 08 (MuM-Cup Spiel um Platz 3) Mecki Brunner (Eutin 08) nach dem Spiel gegen FC Dornbreite (MuM-Cup Spiel um Platz 3) Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) nach dem Spiel gegen Dornbreite Mecki Brunner (Eutin 08) Denny Skwierczynski (VfB) Oliver Milde Christoph Wischniewski Dennis Klockmann Daniel Pankofer 6. Round Table 104 - Ostsee-Cup: Raubmöwe Tanja Volkening mischt mit 6. Round Table 104 - Ostsee-Cup: „Crack“ Maik Friedrichsen im Team Henrik Sirmais (VfB) Dennis Wehrendt (VfB) Moritz Marheineke (VfB-Kapitän) Wolf Müller (VfB-Co-Trainer) Gero Maaß (FCD-Cheftrainer nach seinem letzten Spiel) Jan Pekrun (FCD-Torhüter) Norbert Somodi (zukünftiger FCD-Cheftrainer) Sascha Strehlau (FCD-Kapitän) Sebastian Hippel (Sportlicher Leiter FCD) Michael Friedrichs, Sportlicher Leiter Philipp Stursberg (Kapitän) Arman Taherkhani (Linebacker) Jan Wulf (Pressesprecher) Torsten Schwinge (Präsident)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK