Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.03.2013, 16:21 Uhr  //  Sportmix

K-1 FightNight am Samstag in der Hansehalle

K-1 FightNight am Samstag in der Hansehalle
 World Of Punch (Bild) World Of Punch/ rk (Text) // worldofpunch.com

Werbeanzeige

Lübeck - Vier Monate mussten die Kampfsport-Fans aus der Region auf ein neues Highlight warten. Am Samstag können sie endlich wieder in die Hansehalle und ab 18.00 Uhr unter anderem die Internationale Deutsche Meisterschaft im Kickboxen erleben.

Vor knapp eineinhalb Jahren sicherte sich überraschend der Kölner Patrick Kolbe den internationalen Deutschen Titel im Kickboxen in der Lübecker Hansehalle. Sein Gegner war kein geringerer als der russische Meister im Free-Fight, Alexander Guseinov, der mit einem Sieg gegen Kolbe fest gerechnet hatte. Doch Kolbe dominierte den Russen, gehört seit dem Fight zu den besten Deutschen im Kickboxen.

Am Samstag geht es für Kolbe wieder gegen einen bärenstarken Russen. Alavutin Gadzhiev will nicht nur den Titel, sondern mit einem klaren Sieg auch die Schmach von seinem Landsmann Guseinov tilgen. „Ich werde diesen Kampf gewinnen und den Gürtel mit nach Hause nehmen“, sagt Gadzhiev siegessicher. Begleiten sollen ihn viele Fans aus Russland. "Ich rechne mit über 1000 Fans", sagt der Russe.

Mit-Veranstalter Christian Honhold hofft auf die Unterstützung der Lübecker Fans. "Der Titel soll schließlich in Deutschland bleiben", sagt Honhold. Neben dem Hauptkampf des Abends, schickt Honhold u.a. seine Schwergewichts-Hoffnung im K-1 in den Ring. Waldemar Zimmermann aus dem World of Punch ist noch ungeschlagen und soll mit einem weiteren Sieg Richtung Titelkampf geführt werden. Honhold: "Im nächsten Jahr könnte er um die Deutsche Meisterschaft kämpfen." Das glaubt auch WOP-Trainer Heiko Reinhardt. Der ehemalige Europameister im Kickboxen, der wegen einer Rückenverletzung leider nicht selbst an den Start gehen kann, hält zudem große Stücke auf Youngster Tom Pusch (15 Jahre), der gerade von der Weltmeisterschaft in der Türkei kommt. Das Fliegengewicht soll der nächste Junioren-Champion aus Lübeck werden. Heiko Reinhardt: "Er hat das Zeug ein erfolgreicher Kämpfer zu werden."
Leider wird Pusch am Samstag nicht in den Ring steigen können, da kein passender Gegner gefunden wurde. "Es ist natürlich schade, dass der Kampf ausfällt, aber es kommen immer mehr Kämpfe und da ist das jetzt auch egal", sagte Pusch zu HL-Sports. Das liegt an den Landesmeisterschaften und Terminschwierigkeiten der anderen Kämpfer. Aber der 15-jährige wird dennoch in der Hansehalle sein um seinen Gym-Partner Zimmermann und natürlich auch Kolbe die Daumen drücken.

Spannende Kämpfe werden vor allen Dingen zwischen den Lübecker Teams erwartet. Gleich vier Klubs (WOP, Muay Thai Gym Lübeck, Budokan und Combat Sports) aus der Hansestadt schicken Kämpferinnen und Kämpfer in den Ring. Honhold: "Wir freuen uns auch über viele Meldungen aus Hamburg, Hannover und Bremen. Das wird ein toller Abend."

Wer letztendlich nach dem Wiegen und dem Gesundheitscheck in den Ring steigen wird, entscheidet sich erst am Samstagnachmittag.

Honhold freut sich auf die K-1 Gala und sagte zu HL-Sports: "Wir haben viele gute Leute am Start und das wird eine runde Nummer."

Tickets gibt es für dieses spitzen Event der Region am Samstag an der Abendkasse in der Hansehalle.

Letzte Infos zu der K-1 FightNight gibt es Samstag um 11.00 Uhr bei Lübeck FM auf 98,8 UKW oder 106.5 im Kabel im Radio. Dann werden Pusch, Reinhardt und Honhold ihre Statements vor der Kampfgala abgeben.

HL-Sports wird zwischendurch vom Kampfabend über die Fanpage bei http://facebook.com/HLSportsNews  einen Ticker anbieten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK