Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
31.03.2013, 10:56 Uhr  //  Handball

VfL schenkt seinen Fans zu Ostern Heimerfolg gegen Aue

VfL schenkt seinen Fans zu Ostern Heimerfolg gegen Aue
 Felix König (Bild) jh (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Im Kampf gegen den Abstieg ist den Handballern des VfL Bad Schwartau am Samstagabend ein weiterer wichtiger Sieg gelungen. Das Team von Trainer Torge Greve siegte in einer stimmungsvollen Hansehalle verdient mit 29 zu 26.

Die Ausganslange vor dem Spiel war klar. Der VfL stand in der Tabelle vor den Gästen aus Aue und hatte vor die Erzgebirgler weiter auf Distanz zu halten. Nach dem hart umkämpften Auswärtssieg der Schwartauer vorherige Woche in Hildesheim, galt es nun die Auswärtspunkte zu vergolden.

Die Anfangsphase des Spiels gehörte auch dem Gastgeber, die heute ohne die verletzten Stammkräfte Schult und Podpolinski antreten mussten. Im Rückraum begannen Marcel Schliedermann und ungewohnterweise auch Abwehrchef Martin Waschul. Nach 7 Minuten stand es 4:1 für den VfL, was Gästecoach Sigtryggson schon zu seiner ersten Auszeit veranlasste. In der Folgezeit waren die Schwartauer weiter spielbestimmend und ließen hinten kaum einfache Tore zu. Nach 20 Minuten agierte der VfL in doppelter Unterzahl, konnte sich aber nach 25 Minuten auf 12 zu 8 weiter absetzen. Die erste Hälfte war geprägt von vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten und von einem heute nervenstarken Adrian Wagner der alle seine 7-Meter-Versuche (9/9) im Tor unterbrachte. Als die ersten 30 Minuten gespielt waren stand ein 14 zu 11 für den VfL auf der Hallenuhr. Die 1.804 Zuschauer in der Hansehalle sahen in der zweiten Hälfte weiter ein intensives Spiel. Ihre Schwartauer hielten ihren Vorprung und so stand es nach 40 Minuten 19:16 für die Spieler des VfL. 15 Minuten vor Spielende wurde es dann noch einmal hektisch. Leider verletzte sich der bis dahin stark aufspielende Adrian Wagner und auch Füchse-Leihgabe Jonas Thümmler kassierte seine dritte Zweiminuten-Strafe. Im Tor des VfL agierte nun Tobi Mahncke. Er sorgte mit einigen Paraden dafür, dass der VfL seinen Vorsprung nicht mehr abgab und letztendlich verdient mit 29 zu 26 sein Spiel gewann.

In der Tabelle sieht es für den VfL jetzt richtig gut aus. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto belegt man derzeit den 9.Tabellenplatz. Am kommenden Freitag geht es für die Greve-Truppe schon weiter. In der Hansehalle begrüßen wird man um 19:30 Uhr die Mannschaft aus Saarlouis.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK