Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.03.2013, 14:14 Uhr  //  Fußball

Strandpiraten verlieren durch umstrittenen Elfmeter

Strandpiraten verlieren durch umstrittenen Elfmeter
 Björn Nehlsen (Bild) P. Kamke (Text) // www.hlsports.de


Heide/ Timmendorfer Strand - Es war die 54. Minute, die das Spiel entscheiden sollte, als Schiedsrichter Fynn Kohn nach einem vergleichsweise harmlosen Zweikampf auf den Punkt zeigte und Elfmeter für Heide gab. Was war passiert?
Heide spielte einen Angriff über links bis in den Strafraum. Timmendorfs Hayri Akcasu war mit zurückgeeilt und wollte den Heider Hass im Laufduell abdrängen. Doch Hass fiel nach einem leichten Schulterkontakt theatralisch und bekam den sehr strittigen Elfmeter zugesprochen.
André Ladendorf verwandelte sicher zum nicht unbedingt verdienten 1:0. Denn gerade im ersten Durchgang hatten die Gäste die deutlich besseren Chancen. Immer wieder kombinierten sie sich teilweise sehenswert bis in den Sechzehner des Gegners. Doch Beytullah Bilgen (5., 24.) und Thore Meyer (16., 17.) versäumten es, die Strandpiraten in Führung zu schießen.
Während Bilgens Kopfball nach einer Gohrke-Ecke knapp das Ziel verfehlte, stand Thore Meyer frei vor Keeper Hinrichs. Doch den Lupfer traf er nicht richtig, dass auch dieser zwei Meter am Tor vorbei ging. Hinten ließ die Abwehr um Kapitän Phillip Kamke nicht viel zu.

Was zum Ende der ersten Hälfte fehlte, war ein Erfolgserlebnis. Doch es sollte nicht sein und so ging es torlos in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff bekam Heide dann den Elfmeter zugesprochen und erzielte das Tor des Tages. "Die Entscheidung über den Elfmeter war für uns natürlich äußerst ärgerlich. Ich denke auch nicht, dass den jeder Schiedsrichter unbedingt pfeift, weil es ein eher harmloser Zweikampf war", sagte Strands Kapitän Phillip Kamke nach dem Abpfiff und ergänzte: "Trotzdem müssen wir uns den Schuh selbst anziehen, weil wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr so konsequent nach vorne gespielt haben wie noch in der ersten. Die Mannschaft hat zwar alle gegeben, es sollte einfach nicht sein heute." In der Tat waren die Chancen der Strandpiraten in den zweiten 45 Minuten Mangelware. Die langen Bälle in die Spitze brachten kein Erfolg. Aber auch Heide blieb blass nach vone. Und so blieb es am Ende beim schmeichelhaften und etwas glücklichen 1:0 für die Heider.

"Meine Mannschaft konnte heute erhobenen Hauptes vom Platz geben, weil ich denke, dass sie alles gegeben haben. Die Niederlage ist natürlich etwas unglücklich, dennoch wird sie uns nicht zurückwerfen", sagte Strands Coach Frank Salomon mit dem Blick auf die anstehenden Aufgaben.

In der kommenden Woche empfangen die Timmendorfer Aufsteiger TuRa Meldorf. Anstoß in der Strand Arena ist am Samstag um 14 Uhr.   

Aufstellung NTSV: Caglar - Abdoulai (78. Yeboah), S. Meyer, Kamke, Zabel - T. Meyer, Borja, Gohrke, Karadas (78. Dankert) - Akcasu, Bilgen (64. Rivera).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK