Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.04.2013, 10:02 Uhr  //  Fußball

Zusagen beim VfB für neue Saison – Schönberg-Test fraglich

Zusagen beim VfB für neue Saison – Schönberg-Test fraglich
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Bei den Grünweißen von der Lohmühle geht es weiter in großen Schritten voran. Nachdem die finanzielle Situation um die Insolvenz auf dem Wege der Besserung ist, stehen nun die Gespräche mit den Spielern auf dem Programm. Keine Ruhe für Vorstand und Aufsichtsrat in den letzten Monaten und das wird sich bis zum Sommer auch wohl nicht ändern. Dietmar Scholze, Aufsichtsratsvorsitzender des VfB Lübeck betonte noch vor einigen Tagen: „Auch wenn es besser aussieht, benötigt der Verein immer noch jeden Cent um schnell aus der Insolvenz entlassen zu werden.“ Er will auf Nummer sicher gehen, hat der VfB-Chef doch schon zu viel in seiner Laufbahn an der Lohmühle erlebt. Nils Lange, Arnold Suew (beide auf dem Foto) und Sebastian Heidel gaben jetzt ihre Zusage für die Saison in der Schleswig-Holstein-Liga, wo der Verein in seiner 94-jährigen Geschichte noch nie spielte.

Zwei, die diese Liga kennen, spielen in der neuen Saison unter Denny Skwierczynski um einen guten Platz für eine rosige Zukunft des Clubs. Und auch Skwierczynski kennt diese Spielklasse sehr gut. Hat er bis zur Amtsübernahme der Regionalligamannschaft im Dezember letzten Jahres doch mit Co-Trainer Wolf Müller die U21 der Grünweißen dort trainiert.

Heidel spielt zur Zeit noch unter U21-Trainer Serkan Rinal in der SH-Liga und gehört zu den Stützen dieser Mannschaft. In 19 Spielen schoss er vier Tore und war mit zwei Treffern und einer Vorlage, einer der Grundsteine beim letzten Heimsieg gegen den FC Dornbreite. Das Spiel gewann die Rinal-Truppe nach einem 0:3-Rückstand noch mit 5:3. Der 23-jährige kam im Sommer 2010 vom VfL Halle 1896 an die Lohmühle.

Der 21-jährige Suew kam im vergangenen Winter vom Klassenkonkurrenten NTSV Strand 08 zum VfB Lübeck. Er zog bisher neun Mal das grünweiße Trikot über (davon dreimal in der Regionalliga). Für seinen Ex-Verein traf er bei sechs Einsätzen einmal und zwar beim 1:0-Sieg der Timmendorfer gegen Schleswig 06.

Nils Lange ist der dritte im Bunde, der sich ein weiteres Jahr an den VfB Lübeck bindet. Der Allrounder kickt seit fünf Jahren auf der Lohmühle und bestritt dabei 117 Einsätze. Der stellvertretende Mannschaftskapitän ist ein wichtiger Baustein für den neuen VfB und auch für die Fans eine Identifikationsfigur.
Das findet auch Skwierczynski und sagte zu HL-Sports: „Die Gespräche mit unseren Wunschspielern laufen jetzt an und die drei haben sofort ja gesagt. Das ist natürlich klasse, denn gerade mit zwei Typen wie Lange und Heidel haben wir Jungs im Team, die auch anpacken wollen und sich für die Mannschaft aufreiben. Und auch Suew, als Lübecker Jung´, ist es für uns ein wichtiger Faktor, Lokalkolorit in das Team zu bringen. Wir wollen verstärkt auf Spieler aus der Region setzen und da gehört er auf jeden Fall dazu.“

Für Freitag ist ein Testspiel der Lübecker gegen den FC Schönberg 95 angesetzt worden. Beide Teams wollen auf dem Kunstrasen an der Lohmühle spielen, doch hier ist noch eine Seite mit Schnee bedeckt. Ein Umzug nach Schönberg ist nicht möglich. Der dortige Kunstrasen ist noch nicht für den Spielbetrieb freigegeben. Eine Entscheidung soll am Freitag fallen.

Lukowicz: SHFV-Präsident verteidigt VfB – Staatsanwalt entscheidet
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK