Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.04.2013, 13:47 Uhr  //  Fußball

HL-Sports berichtet ab jetzt auch über die Verbandsliga Süd-Ost

HL-Sports berichtet ab jetzt auch über die Verbandsliga Süd-Ost
 Björn Nehlsen (Bild) Stephan Russau (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Travemünde mit Doppel-Event – Phönix hofft auf Dreier im Abstiegduell

Lübeck - Glaubt man den Wettervorhersagen scheint die lange Zeit des Wartens endlich vorbei zu sein für die Verbandsligisten aus der Region. Nach monatelangen witterungsbedingten Ausfällen soll der Ball nun am Samstag und Sonntag in der Süd-Ost-Staffel endlich wieder rollen – auch auf einigen Plätzen in Lübeck. HL-Sports plant in Zukunft die vier Lokalmatadoren aus der Hansestadt bei ihren Auftritten zu begleiten, möchte sowohl in einem Vorschaublock, sowie mit einen Komplettüberblick über die sportliche Entwicklung der Sechstligisten nach den absolvierten Spieltagen berichten.  

Der Startschuss ertönt dabei am Samstagnachmittag in Travemünde, wenn der TSV  zum Verfolgerduell den aktuellen Tabellendritten aus Tangstedt am Rugwisch empfängt. „Wir haben den Platz frei geschippt, auch wenn der natürlich nicht in einem perfekten Zustand ist, sieht es gut aus, dass gespielt werden kann“, bestätigt TSV-Coach Sven Sercander, der gegen die Stormarner weiter auf die Langzeitverletzten Nick Moritz, Yannick Stürholdt und Stefhan Paetsch (alle Kreuzbandriss) verzichten muss, im Gespräch mit HL-Sports. Dabei ist das Aufeinandertreffen mit dem drittplazierten Aufsteiger nicht nur aus sportlichen Gesichtpunkten reizvoll, sondern auch im Hinblick auf den Gesamtverein. Der Grund: Der TSV verbindet am Samstag den Fußball mit dem Handballsport. Ab 14 Uhr werden zunächst die TSV-Raubmöwen den Verbandsligakickern auf dem Sportplatz am Rugwisch mit ihrer Anwesenheit im ersten Abschnitt unterstützen. Danach geht’s für die Handballerinnen in die Sporthalle am Steenkamp, um sich auf die Bundesligapartie (Anpfiff 16.45 Uhr) des TSV gegen die HSG Bensheim Auerbach vorzubereiten. Dorthin werden sich dann auch nach dem Match gegen Tangstedt die Mannen um Trainer Sven Sercander auf den Weg machen, um ihrerseits ihren „Mädels“ Rückhalt für die Partie gegen die Gäste aus dem Odenwald zu geben. Doch damit nicht genug: Nach getaner Arbeit lassen beide Teams den Abend bei einem gemeinsamen Essen im Vereinsheim am Travemünder Rugwisch ausklingen. „Das ist doch eine schöne Aktion“, freut sich Sven Sercander auf den Samstag und hofft deshalb auf ein doppeltes Erfolgserlebnis und große Unterstützung. „Wäre doch toll wenn es beiden Mannschaften gelingt etwas zu holen. Wir jedenfalls wollen Tangstedt Paroli bieten und die Punkte bei uns behalten.“

Wichtige Zähler will am Sonntag auch die „Lübsche“ Konkurrenz einfahren. Dabei führt es den TuS Lübeck 93 (14.00 Uhr) zum Büchen-Siebeneichener SV. Keine leichte Aufgabe  gegen den Tabellensechsten der Süd-Ost-Staffel, gegen den es schon in der Hinrunde eine deftige 0:5-Pleite in heimischen Gefilden setzte. Auch nicht einfacher wird es für die Adlerträger eine Stunde später - denn dann heißt es Abstiegkampf pur. In Bargteheide bittet der punktgleiche TSV zum „Tänzchen“ der Tabellenachbarn. Für den 1. FC Phönix ein extrem wichtiges Spiel, bei dem eines klar ist: Verlieren verboten! Entspannter, aber nicht weniger interessant dürfte es am späten Nachmittag in Moisling zugehen. Die Rot-Weißen wollen gegen das von Enfanterible Jan „Kiste“ Voigt gecoachte Siebenbäumen weitere Zähler einfahren und ihren 4. Platz in der aktuellen Tabelle festigen. Für Spannung ist also überall gesorgt. Fehlen nur noch die Zuschauer - und die haben sich die Lübecker Vertreter durch ihre Leistungen eigentlich auch verdient.

Die Partien mit Lübecker Beteiligung im Überblick:

Samstag 6. April:
TSV Travemünde - WSV Tangstedt (14.00 Uhr)

Sonntag 7. April:
Büchen-Siebeneichener SV – TuS Lübeck (14.00 Uhr)
TSV Bargteheide – 1. FC Phönix Lübeck (15.00 Uhr)
RW Moisling – SV Grün-Weiß Siebenbäumen (16.30 Uhr)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK