Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
16.12.2012, 11:54 Uhr  //  Handball

Raubmöwen verlieren in Dortmund

Raubmöwen verlieren in Dortmund
 Felix König (Bild) ksb/rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Travemünde - Auch die Reise zu Borussia Dortmund wurde für die Travemünder Handball-Frauen des TSV nicht von Erfolg gekrönt. Im Spiel der 2. Handball-Bundesliga am Samstagabend beim Challenge-Cup-Sieger von 2003 verloren die Raubmöwen mit 24:36.

Simone Larsen Poulsen (Foto) war mit sieben Treffern die erfolgreichste Travemünderin in diesem Spiel. Vor 350 Zuschauern in der Sporthalle Wellinghofen hatte das junge Team von Sören Jeppesen keine wirkliche Chance auf Zählbares und musste eine weitere Lehrstunde erleben.

Den Halbzeitstand von 14:20 konnten die Dortmunder Spielerinnen sogar zum Ende noch verdoppeln. Keine leichte Aufgabe für die sportliche Leitung des TSV Travemünde zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause am kommenden Sonntag beim TSG Ober-Eschbach hier das Team noch mal zu motivieren. Vielleicht besteht aber gegen den Aufsteiger aus Hessen doch die Chance mit viel Mut in die Rückserie zu starten.

Am Sonntag, 06.01.2013 um 15.15 Uhr dürfen die Travemünder Handballerinen wieder vor den heimsichen Fans in der Senator Emil Possehl Halle am Steenskamp auf ein Erfolgserlebnis im Schleswig-Holstein-Derby gegen den TSV Nord Harrislee hoffen. Die Mädels freuen sich mit Sicherheit über jede zusätzliche Unterstützung.

Lübeck FM wird am Montag, 07.01.2013 ab 19.05 Uhr im Radio von diesem Spiel berichten.

Martin Waschul analysiert das Spiel Tim Claasen im Halbzeit-Interview Kommentatoren drehen durch Die Schlussphase des Spiels Hansa-Wildcard-Gewinner Robert Hempel Jan Schult, VfL Bad Schwartau
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK