Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.04.2013, 12:00 Uhr  //  Fußball

Heider SV im Lauf – Grünweiße U21 ist gewarnt

Heider SV im Lauf – Grünweiße U21 ist gewarnt
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Für Serkan Rinal wird es am Samstag ein schweres Stück Arbeit im HSV-Stadion an der Nordsee. Das weiß der VfB-Trainer, der seinen Vertrag in dieser Woche um ein Jahr an der Lohmühle verlängerte. Der Heider SV befindet sich nämlich momentan in einem guten Lauf. So konnte der Tabellenneunte die letzten beiden Spiele nur durch Tore von Andre Ladendorf (rechts im Bild beim Testspiel gegen die Regionalliga-Mannschaft des VfB) jeweils gegen Heikendorf und Strand für sich entscheiden und kroch damit aus dem Tabellenkeller der SH-Liga. Und auch bei der 1:6-Heimschlappe traf der 24-jährige Mittelfeldspieler, so dass er aus den letzten drei Begegnungen vier Treffer markierte. Insgesamt kommt Ladendorf auf neun Tore in dieser Saison und das bei insgesamt 21 erzielten seines Vereins.
Das wird also der Schlüssel zum Erfolg für die Rinal-Truppe sein, die sich aufgrund Verletzungen mit sechs Spielern aus der der Regionalligamannschaft verstärken muss. Der U21 stehen zur Zeit selbst nur sechs fitte Grünweiße zur Verfügung. Dennis Voss, Sebastian Jakubiak, Davis Klak, Safak Ibrahimbas, Arnold Suew und Torhüter Briant Alberti kommen aus der Ersten hinzu. Ugur Dagli musste das Training unter der Woche abbrechen, so dass hier ein Einsatz momentan fraglich erscheint.

„Die Trainingsmöglichkeiten waren bei uns bisher katastrophal und wir müssen erst einmal wieder reinkommen“, sagte Rinal zu HL-Sports am Freitag und fügte hinzu: „Es wird kein Zuckerschlecken in Heide. Die Mannschaft kommt über die geschlossene Leistung nach vorne und darauf müssen wir aufpassen.“ Trotzdem will der 35-jährige drei Punkte mit seinem Team zurück an die Lohmühle bringen. Das Hinspiel endete 5:1 für den VfB Lübeck.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK