Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.04.2013, 11:44 Uhr  //  Fußball

FCD will für Überraschung sorgen – Rehberg und Co. verlängern

FCD will für Überraschung sorgen – Rehberg und Co. verlängern
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Ohne Kristof Rönnau (Urlaub) und Kolja Schlichte (Verdacht auf Meniskusschaden) ist der FC Dornbreite heute um 14.00 Uhr beim Spitzenreiter der SH-Liga Holstein Kiel im Einsatz. Für Trainer Gero Maaß ist das keine Kaffeetour und er möchte gerne mit seinem Team für eine Überraschung sorgen und mindestens einen Punkt im Abstiegskampf mitnehmen von der Förde mitnehmen.

Angeschlagen, aber trotzdem dabei sind die angeschlagenen Benito Paz Dias (Leistenprobleme) und Marcel Brahmstaedt (Probleme im Sprunggelenk). Hier wird sich erst kurz vor Spiel entscheiden, ob es für einen Einsatz reicht.

„Wir wollen uns selbst überprüfen und schauen, ob wir gegen so einen Gegner dagegen halten können“, sagte Maaß am Sonntagvormittag zu HL-Sports, der die Kieler als klaren Favoriten sieht. Es ist auch für ihn und seine Elf eine Standortbestimmung um zu für die nächsten wichtigen Aufgaben gerüstet zu sein. „Das Ziel ist es am Ende einen Nichtabstiegsplatz inne zu haben“, stellte er in den Vordergrund „und darum müssen wir Punkte sammeln“, fügte er hinzu.

Erfreulich für Maaß auch, dass Kapitän Sascha Strehlau, Niklas Witt, Maximilian Grimm, Kevin Rehberg nach Torhüter Jan Pekrun auch den Weg des 48-jährigen mitgehen werden und ihre Verträge in den letzten Tagen verlängerten. „Die Gespräche mit fast allen Spielern sind abgeschlossen. Es fehlen noch zwei Vertragsgespräche, die aufgrund Urlaub noch nicht stattfinden konnten, aber laut Maaß ist die Tendenz bei 90 Prozent für einen Verbleib beim FC Dornbreite.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK