Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.12.2012, 08:00 Uhr  //  Fußball

Leverkusen kämpft sich heran

Leverkusen kämpft sich heran
 DFL (Bild) rk (Text) // hlsports.de

Werbeanzeige

Frankfurt - Ab Freitag gab es den letzten Auftritt der Bundesliga für die Jubiläumssaion in diesem Jahr. Der 17. Spieltag stand auf dem Programm.

Borussia Mönchengladbach konnte durch ein 1:1 beim Herbstmeister FC Bayern München einen Punkt entführen. Marx konnte die Gladbacher in der ersten Halbzeit durch einen Elfmeter überraschend in Führung bringen. Der Schütze leitete dann auch den Ausgleich durch Shaqiri (59,) ungewollt ein. Ter Stegen rettete den Borussen zum Ende mit guten Paraden den Punktgewinn für Mönchengladbach.

Zweimal Kießling (27. und 66.) und einmal Schürrle (36.) machten den 3:0-Sieg von Bayer Leverkusen gegen den Hamburger SV klar. Leverkusen war in einem ausgeglichenen Spiel die clevere Mannschaft, die ihre besseren Chancen nutzte.

Der VfL Wolfsburg konnte seinen Heimauftritt gegen Eintracht Frankfurt nicht gewinnen. Meier (12.) und Inui (18.) machten den 0:2 Auswärtserfolg für die Eintracht perfekt. Josue sah in der 16. Minute die rote Karte. Über die restliche Spielzeit konnte der VfL nicht wieder zurück ins Spiel kommen und überwintert als schlechtester Nordverein mit 19 Punkten auf Platz 15.

Und wieder hat es Mainz 05 geschafft alle Tore in einem Spiel selbst zu schießen. Müller (48.) brachte den VfB Stutgart mit einem Eigentor in Führung, bis Müller (55. und 71.) und Sito (92.) den 3:1 Heimerfolg feiern konnten.

Mölders (9.) für Augsburg und Sobiech (69.) für Greuther Fürth waren die Torschützen beim Kellerduell der Bundesliga. Die beiden Schlußlichter mussten sich mit je einem Punkt zufrieden geben. Das bringt wohl keinen der beiden Vereine weiter im Abstiegskampf.

Fortuna Düsseldorf konnte sich mit 2:1 durch Tore von Schahin (39.) und Ilsö (83.) gegen Hannover 96 durchsetzen. Für Hannover konnte Diouf zwischenzeitlich für den Ausgleich sorgen.

Schalkes Trainer Huub Stevens musste nach der 1:3 Heimpleite gegen den SC Freiburg seinen Hut nehmen. Dabei starteten die Knappen durch ein Tor von Farfan (20.) gut in die Partie. Rosenthal (26. und 61.) und Schmid (32.) trafen allerdings für die Freiburger und brachten Schalke die sechste Pleite in Folge ein.

Dortmund konnte nach drei sieglosen Spielen bei der TSG 1999 Hoffenheim mit 1:3 gewinnen. Götze (26.), Großkreutz (58.) und Lewandowski (66.) konnten den Abstand auf den Tabellenführer München wieder etwas verkürzen.

Petersen rettetet Werder Bremen zwei Minuten vor Schluß wenigstens einen Punkt gegen den 1.FC Nürnberg. Gebhart hatte den FCN in der 82. Minute in Führung geschossen.

Toni Podpolinski zu seinem Comeback Jan Schult nach dem Spiel in Eisenach Tim Claasen, VfL Bad Schwartau K1-Champ Jan Wenske (World of Punch Lübeck) K1-Kämpfer Giovanni Trappani (Combat Sports Lübeck)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK