Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.04.2013, 19:28 Uhr  //  Fußball

Saisonverlängerung - was bedeutet das eigentlich?

Saisonverlängerung - was bedeutet das eigentlich?
 Boris Hoffmann (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Es geht alle Fußabller der Region an - die Saisonverlängerung. Aber was bedeutet so eine Saisonverlängerung eigentlich für den Einzelnen?

HL-Sports hat Boris Hoffmann (Foto links) vom Kreisfußballverband Lübeck gefragt, wie so eine Verlängerung der Spielzeit ablaufen könnte.

HL-Sports:
Inzwischen wurden mehrere komplette Spieltage im Kreis Lübeck abgesagt und auch in den anderen Verbänden sieht es nicht viel anders aus. Wer entscheidet über eine solche Verlängerung und wann?
 
Boris Hoffmann:
Das entscheiden die Spielausschüsse der Kreise, bzw. des Verbandes. Das ist aber gar nicht so einfach. Es gibt viele Faktoren, die berücksichtigt werden müssen: Relegationsspiele einzelner Staffeln, Terminvorgabe höherer Staffeln, Rahmenterminkalender, Abschlußfahrten einzelner Mannschaften, Verfügbarkeit der Sportplätze! Ebenso ist zu berücksichtigen, dass in vielen Spielklassen der letzte Spieltag einheitlich zur gleichen Zeit ausgetragen werden soll.    
 
HL-Sports:
Wie lange könnte so eine Verlängerung gehen und in welchen Abständen würde dann gespielt?
 
Boris Hoffmann:
Max. 1-2 Wochen. Ich glaube jeder ist an seinem maximum bei 2 Spieltagen in der Woche angekommen. Anfangs steckt man das alles noch gut weg, aber mit der Zeit schlaucht dieses ungemein. Man darf nicht vergessen, dass fast alle mitten im Berufsleben stecken.
 
HL-Sports:
Was bedeutet das für die Aufstiegsspiele in den einzelnen Klassen bis hin zur Regionalliga-Aufstiegsrunde bzw. sogar die Aufstiegsspiele zur 3. Liga?

Boris Hoffmann:
Um diese pünktlich starten zu können, wird der Termindruck bis nach ganz unten hin aufgebaut. Ob das jedoch alles sinnvoll ist, mag ich bezweifeln.
 
HL-Sports:
Was bedeutet das für die Sportplätze und die zuständigen Behörden sowie ihre Mitarbeiter?
 
Boris Hoffmann:
Die Kunstrasenplätze müssen vernünftig behandelt werden, da sie sehr empfindlich sind. Ein Räumen von Schnee und Eis ist dort nicht möglich gewesen. Viele Rasenplätze werden auch in den nächsten Wochen nicht bespielbar sein. Ende Mai dürfte da auch nicht mehr viel vom Grün zu sehen sein. Und man darf eins nicht vergessen: Das Regenwetter kommt auch noch! Das Zusammenspiel der Sportbehörde, der Vereine und uns könnte nicht besser sein. Vergangenes Wochenende konnten wir den kompletten Kreisliga - Spieltag durchführen. Hier wurden kurzfristig Spiele auf fremde Plätze verlegt, um endlich anfangen zu können. Ein Dankeschön daher nochmals an alle Verantwortlichen, die dieses mitgemacht haben. Das zeigt mir wieder, dass wir eine Sportgemeinschaft sind und nur eins wollen: Fußball spielen.
 
HL-Sports:
Gibt es dadurch eine Verschiebung der neuen Spielzeit?
 
Boris Hoffmann:
Auf keinen Fall. Die großen Vorbereitungsturniere sind bereits geplant und abgeschlossen. Diesen wollen wir nicht im Wege stehen! Und im Sommer macht Fußball doch am meisten Spaß...

Danke an Boris Hoffmann für das Gespräch mit HL-Sports.

Bleibt zu hoffen, dass noch nicht alle Spieler ihren Urlaub nach dem Spielplan gebucht und somit das Ende der andauernden Spielzeit geplant haben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK