Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
20.04.2013, 21:47 Uhr  //  Handball

VfL nach Heimsieg gegen Erlangen jetzt auf Tabellenplatz 8

VfL nach Heimsieg gegen Erlangen jetzt auf Tabellenplatz 8
 Christoph Kugel (Bild) jh (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Am Samstagabend galt es für die Spieler des VfL Bad Schwartau einen weiteren Gegner auf Distanz zu halten. Zu Gast in der Hansehalle war die Mannschaft des HC Erlangen. Vor der Partie hatten die Gäste noch zwei Punkte Vorsprung auf den VfL, aber das etwas schlechtere Torverhältnis. Nach einer sehr spannenden Partie gewannen die Schwartauer am Ende verdient mit 25:24.

Zu Beginn des Spiels begegneten sich beide Teams zunächst auf Augenhöhe und so stand es nach fünf Minuten 3:3 Unentschieden. Nach zehn Minuten musste VfL-Trainer Torge Greve allerdings seine erste Auszeit opfern. Der HCE führte mit 7:4 und kam im Angriff zu einfachen Toren. Im Tor des VfL löste Tobi Mahncke den bis dahin glücklosen Ariel Panzer ab. Eine Maßnahme die sich lohnen sollte. Die VfL-Abwehr packte nun besser zu und auch Mahncke konnte einige Bälle parieren. Nach 20 Minuten war das Spiel gedreht. Die Schwartauer führten nun ihrerseits mit 10:8, was auch begünstigt wurde, durch einige Zeitstrafen der Gäste. Seine Führung gab der VfL bis zur Pause nicht mehr ab und führte nach 30 gespielten Minuten mit 13:10.

Die heute 1.925 Zuschauer sahen ein Schwartauer Team, dass gut aus der Kabine kam. Nach 40 Minuten war mit dem 16:12 eine sichere Vier-Tore-Führung herraus gespielt. Das Erlangen die Punkte aber nicht kampflos überlassen wollte, zeigte sich in der Folgezeit. Fünf Minuten vor dem Ende musste Torge Greve eine weitere Auszeit nehmen. Der HCE kämpfte sich auf 19:21 herran, und machte die Partie bis zum Ende spannend. Nikolai Link konnte zwar auf ein Tor verkürzen, Finn Kretschmer machte im Gegenzug mit seinem erstem Tor jedoch den Heimsieg für die Schwartauer perfekt. Mit dem knappen Ergebnis von 25:24 ging das Spiel zu Ende. Aufgrund der ständigen Führung des VfL geht der Sieg am Ende auch somit in Ordnung. Auf Seiten des VfL war erneut Toni Podpolinski mit sieben Treffern erfolgreichster Akteur seines Teams.

Nach dem Spiel sprach HL-Sports mit VfL-Außen Niclas Dombrowski. Er war sichtlich erleichtert, dass ein weiterer Heimsieg eingefahren werden konnte. In Sachen Vertragsverlängerung gäbe es zwar noch keine endgültige Unterschrift, jedoch sieht es stark danach aus, als würde er seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängern.

Für die Schwartauer geht es am nächsten Samstag mit einem Derby weiter. Zu Gast sind die Greve-Jungs dann beim SV Henstedt-Ulzburg.

Am Montag gibt es die Stimmen zum Spiel bei Lübeck FM ab 19.05 Uhr im Radio.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK