Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.04.2013, 07:00 Uhr  //  Eishockey

NHL-Comeback für Mathieu Roy

NHL-Comeback für Mathieu Roy
 HARDT/Hamburg Freezers (Bild) Freezers (Text) // hamburg-freezers.de


Hamburg - Während die DEL-Saison 2012/2013 seit dem vergangenen Sonntag offiziell beendet ist, stehen für Mathieu Roy unverhofft noch zwei Highlights auf dem Programm: Der Freezers-Verteidiger wird am Donnerstag, 25. April (19.30 Uhr EST @ Boston) sowie Sonnabend, 27. April (19 Uhr EST @ Tampa vs. Florida Panthers) das Trikot von Tampa Bay Lightning in den letzten beiden Hauptrundenpartien der National Hockey League (NHL) tragen. Der Stanley-Cup Sieger von 2003/2004 belegt momentan den 14. Tabellenrang der Eastern Conference.

„Mathieu hat am vergangenen Wochenende die Anfrage erhalten und sich umgehend mit uns in Verbindung gesetzt“, so Stéphane Richer, Sportdirektor der Hamburg Freezers. „Das ist natürlich eine tolle Chance, noch einmal in der besten Liga der Welt zu spielen und auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit. Nachdem wir am Sonntag und Montag alle Details klären konnten, haben wir Mathieu die Freigabe für diese beiden Partien erteilt.“

„Ich freue mich wahnsinnig auf die beiden Spiele für Tampa Bay und bin den Freezers sehr dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit geben. Sie hätten sich ja auch sperren können, wofür ich durchaus Verständnis gehabt hätte“, äußerte sich Mathieu Roy. „Der erste Kontakt kam am Sonntag zustande, 24 Stunden später saß ich bereits im Flieger - das ging alles furchtbar schnell. Ich werde jetzt noch zwei Mal mit dem Team trainieren und es einfach genießen, mit Spielern wie Steven Stamkos, Vincent Lecavalier und Martin St. Louis in einer Mannschaft zu spielen. Dass ich noch viele Akteure aus meiner Zeit in Tampa kenne und unter Headcoach Jon Cooper bereits in Norfolk gespielt habe, ist sicherlich ein Vorteil.“

Der am 10. August 1983 in St. Georges de Beauce (Quebec) geborene Mathieu Roy spielte in der Saison 2010/2011 für die Norfolk Admirals in der AHL (51 Spiele/4 Tore/19 Vorlagen) und Tampa Bay Lightning in der NHL (4 Partien).  Insgesamt absolvierte der 2003 an 215. Stelle des NHL-Entry-Drafts von den Edmonton Oilers ausgewählte Kanadier bislang 65 NHL-Partien für Edmonton, Columbus und Tampa Bay, in denen er zwei Treffer sowie elf Vorlagen erzielte. In der AHL lief der 188 cm große und 97 kg schwere Verteidiger in 375 Spielen für Toronto, Edmonton, Hamilton, Springfield, Syracuse, Rochester, Norfolk und Charlotte auf, schoss 26 Tore und lieferte 110 Vorlagen. Im Sommer 2012 wechselte der 29-Jährige zu den Freezers und erzielte in seiner ersten DEL-Saison in 57 Partien 8 Tore und 23 Assists. Der Vertrag von Mathieu Roy bei den Hamburg Freezers läuft noch bis zum Ende der Saison 2014/2015.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK