Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.04.2013, 08:44 Uhr  //  Sportmix

Großes Ruderspektakel auf der Wakenitz

Großes Ruderspektakel auf der Wakenitz
 Henry Klüssendorf (Bild) + (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübck - 85. Lübecker Ruder-Regatta am 27. Und 28. April 2013. Einmal mehr kann der Lübecker Regatta-Verein mit dem Meldeergebnis zu seiner 85. Lübecker Ruder-Regatta mehr als zufrieden sein. 95 Rudervereine aus den 5 norddeutschen Bundesländern, Nordrhein-Westfalen und Dänemark entsenden ihre Mannschaften auf die Regattastrecke zwischen Lübecker Yachtclub und Moltkebrücke. So beginnt die Regatta an der Falkenwiese schon am Freitagabend mit den Vorläufen der Junioren und Juniorinnen B des Ruderverbandes Schleswig-Holstein im Einer um die sogenannte Rangliste. Nach dieser Rangliste werden die Landesauswahlboote, insbesondere die Vierer und Achter in der Rudersaison 2013 besetzt. Am Samstag ertönt das erste Startkommando um 8:00 Uhr, danach geht es Schlag auf Schlag bis 19:20 Uhr weiter. Auch der Sonntag treibt die Sportler früh aus den Betten: von ebenfalls 8:00 Uhr bis immerhin ca. 16:45 Uhr werden den Zuschauern spannende und hochkarätige Rennen geboten.
Regattaleiter Andreas-Henry Klüssendorff freut sich besonders über die im Vergleich zum Vorjahr nochmals gestiegene  hohe Anzahl der Großboote. Es gehen nämlich neben einer Vielzahl von Einern und Zweiern in diesem Jahr 134 Vierer und 32 Achter an den Start. Immerhin testen 5 Bundesliga-Achter ihre Frühform in Lübeck. Dabei sind natürlich wieder der Frauen- und der Männer-Bundesligaachter der LRG, die jeweils am Samstag um 18:00 Uhr (Frauen) und 18:04 (Männer) im Sprint über 350 Meter an den Start gehen. Im sogenannten Rippchen-Achter starten um 18:24 Uhr 4 Achter, um das von der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck gesponserte Rippchenessen zu gewinnen. Den krönenden Abschluss bildet der Frauenachter um 19:20 Uhr mit einem fünf Boote Feld.
Am Sonntag ist sicherlich der Junior-Einer A um das von der Lübecker  Firma die pedale (Inh. Ulrich Gonschor) gespendete Fahrrad einer der Höhepunkte. Dort haben sich 14 Einer um diesen außergewöhnlichen Preis beworben. Das Finale erwarten die Einerfahrer und Zuschauer am Sonntag um 15:54  Uhr. Zuvor können die Zuschauer noch um 15:06 Uhr einen weiteren Leckerbissen genießen, nämlich das Männerachterrennen um den vom Sportamt der Hansestadt Lübeck gestifteten Preis. Den Abschluss der Regatta bildet der Mixed-Achter, hier rudern Männer und Frauen in einem Boot, mit einem drei Boote Feld.
Neben den Junioren und Senioren starten auch wieder die Kinder in vollen Feldern. Hier ist die Vielfallt besonders groß. Die Kinder können ihre Kräfte auf der 3000-Meter-Strecke wie auch auf 500 und 1000 Metern messen.
Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen an beiden Tagen an die Wakenitz zu kommen. Dass man Rudersport aus dieser unmittelbaren Nähe miterleben kann, gibt es selten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK