Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
27.04.2013, 13:18 Uhr  //  Handball

Raubmöwen im vorletzten Heimspiel gegen Dortmund

Raubmöwen im vorletzten Heimspiel gegen Dortmund
 Björn Nehlsen (Bild) cd (Text) // hlsports.de


Travemünde – Morgen ab 15:15 Uhr bekommen die Travemünder Raubmöwen ihre vorletzte Chance auf einen Heimsieg. Das Spiel wird bestritten gegen den Verein des BVB Borussia Dortmund und stellt für die junge nordische Mannschaft eine weitere Möglichkeit dar das Punktekonto noch etwas aufzubessern.

Das Dortmunder Team steht momentan auf dem vierten Tabellenplatz und hat innerhalb der letzten drei Spiele gleich zwei Siege einfahren können. Nach dem letzten Unentschieden, welches sich die Raubmöwen bei ihrem letzten Spiel erkämpfen konnten, trotz der geschwächten Mannschaft, sind die Mädchen natürlich guter Dinge und können verdient auf einen Sieg gegen Dortmund hoffen.

Außerdem gab es natürlich ein allgemeines Aufatmen innerhalb des Teams, dass auch in der nächsten Saison wieder Leistungshandball gespielt werden wird beim TSV. Mit der nächsten Saison werden die Mädchen dann in der dritten Liga wieder um Anerkennung und Trophäen kämpfen.

Auch Frank Barthel, sportlicher Leiter der Raubmöwen, ist guter Dinge. Außerdem soll die Zusammenarbeit mit dem VfL Bad Schwartau noch weiter ausgebaut werden. „Unser Ziel ist es kurz- bis mittelfristig Frauen Leistungshandball in der Region weiter zu etablieren und zu festigen um Talente aus der Region sichten zu können und junge Raubmöwen trainieren zu dürfen“, sagt Frank Barthel im Hinblick auf die neue Saison.

Das Spiel am Sonntag findet wieder in der Travemünder Steenkamphalle statt und geht um 15:15 Uhr los.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK