Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.04.2013, 10:00 Uhr  //  Fußball

Pokalendspiele in Stormarn und Ostholstein – SVE und Strand Favoriten

Pokalendspiele in Stormarn und Ostholstein – SVE und Strand Favoriten
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Eichede/ Timmendorfer Strand -  Der SC Elmenhorst kann am kommenden Mittwoch zum großen Partyschreck werden. Dann nämlich treten die Kreisliga-Fußballer aus dem Kreis Stormarn Im Finale des Kreispokals um 17.00 Uhr gegen den zweiten der Schleswig-Holstein-Liga SV Eichede an. Gespielt wird in Hammoor. Der Weg der Elmenhorster in das Endspiel liest sich wie folgt: 1. Runde Freilos; 2. Runde Rümpeler SV 6:0; Achtelfinale TSV Bargteheide 7:5 nach Elfmeterschießen; Viertelfinale TSV Zarpen 3:0; Halbfinale Preußen Reinfeld 5:1. Die Elmenhorster belegen zur Zeit Platz 5 in der Kreisliga und sind krasser Außenseiter. Niemand rechnet damit, dass sie der Mannschaft von SVE-Coach Oliver Zapel den Pokalsieg streitig machen werden. Zapel sagte zu HL-Sports: „Das Kreispokalfinale wollen wir natürlich ohne Wenn und Aber gewinnen, um in der kommenden Saison endlich wieder im Landespokal starten zu dürfen. Dementsprechend werden wir auch versuchen, vom Anpfiff an für klare Verhältnisse zu sorgen. In diesem Spiel werden dennoch vorrangig unsere Reservisten zum Einsatz kommen, um sich in einem Pflichtspiel präsentieren und anbieten zu können.“
Die Eicheder hatten folgendes Pflichtprogramm im Pokal zu erfüllen: 1. Runde Freilos; 2. Runde Delingsdorfer SV 21:0; Achtelfinale SSV Pölitz 2:1; Viertelfinale VfL Tremsbüttel 5:3; Halbfinale TSV Trittau 4:2.

In Ostholstein gibt es da schon einige andere Voraussetzungen. Erst einmal stand bis Freitag kein Spielort fest. Der NTSV Strand 08 sollte wohl auf Gegners Platz antreten, doch das lehnten die Strander ab. Der Finalist Oldenburger SV war darüber natürlich nicht erfreut, hoffte man als Verbandsliga-Spitzenreiter so gegenüber dem SH-Ligisten einen wichtigen Heimvorteil zu haben. Daraus wird nun nichts und der neue Spielort ist Altenkrempe. Anstoß ist am 1. Mai um 16.00 Uhr. Der Weg der Oldenburger liest sich so: Vorrunde Freilos; 1. Runde SC Cismar 6:1; Achtelfinale MTV Ahrensbök 4:1; Viertelfinale TSV Lensahn 4:1 nach Verlängerung; Halbfinale Sereetzer SV 4:0.
Strand 08 ist der Favorit und konnte sich wie folgt ins Finale spielen: Vorrunde Freilos; 1. Runde SV Schashagen-Pelzerhaken 14:0; Achtelfinale TSV Schönwalde 4:1; Viertelfinale TSV Neustadt 5:1; Halbfinale Eutin 08 2:1.
Salomon sagte vor dem Endspiel zu HL-Sports: „Wir wollen die Saison mit dem Pokalsieg krönen.“

Holen beide Teams den Pokal? HL-SPORTS hat dazu bis zum Anpfiff eine Umfrage gestartet. Hier mitmachen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK