Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.04.2013, 10:30 Uhr  //  Football

Cougars verpassen Förde Bowl aber bestehen Härtetest

Cougars verpassen Förde Bowl aber bestehen Härtetest
 Bolten (Bild) J. Wulf (Text) // asc-luebeck.de


Kiel/ Lübeck - Zwei Wochen vor dem Zweitligastart auf der Lohmühle gegen die Rostock Griffins haben die Lübeck Cougars ihren Härtetest bei Erstligist Kiel Baltic Hurricanes mit 13:33 (6:19) verloren. Gegen den Deutschen Vizemeister 2012 bot das neuformierte Team von Head Coach Willie J. Robinson vor knapp 900 Zuschauern dabei aber eine gute Leistung. „Meine Jungs haben gegen eines der besten Teams in Europa gut mitgehalten. Vor allem wissen wir aber nun auch, woran wir in den nächsten Tagen noch unbedingt arbeiten müssen“, sagte der US-Coach.

Was er damit meinte, waren vor allem die Special Teams, die gegen Kiel noch nicht wirklich gut funktionierten. Lange Kickoff- und Puntreturns brachten die Hurricanes immer wieder in aussichtsreiche Feldposition, ein Fehler im eigenen Puntteam der Cougars brachte den Gastgebern im ersten Viertel einen Safety zur 9:0-Führung ein. Zuvor hatte Julian Ampaw die Hurricanes mit einem Touchdownlauf in Führung gebracht.

Dann schlugen die „Berglöwen“ aber völlig überraschend zurück: „Rookie“ Norman Witt fing einen Pass von Kiels neuem US-Quarterback Matt Johnson ab und trug den Ball bis in die gegnerische Endzone zurück. Witt, der erst in der Winterpause aus der Cougars-Jugend aufgestiegen war, bot einen starken Einstand in der Cougars-Defense, die auch insgesamt schon einen sehr guten Eindruck hinterließ – daran konnten auch die weiteren Punkte von Ampaw (6) und dem Ex-Lübecker Locklan Gilbert (4) vor der Pause nicht dran ändern. Die Cougars Offense hatte dagegen noch mit Problemen zu kämpfen. In der ersten Halbzeit wechselte meist nach vier Spielzügen bereits wieder das Angriffsrecht. „Wir müssen auf dem Feld noch besser miteinander kommunizieren“, betonte Quarterback Zane Zebrasky.

Was er damit meinte, bekamen die rund 50 mitgereisten Cougars-Fans kurz nach dem Wiederanpfiff zu sehen: Gleich mit dem ersten Spielzug der neuen Angriffsserie bediente Zebrasky Runningback Jame Dale per Pass über 50 Yards zum 13:19-Anschluss. Den Zusatzkick verwandelte Colin Harms. Zwei weitere Canes-Touchdowns von Ampaw und  Amankwah stellten schließlich den 13:33-Endstand her. „Glücklich bin ich nicht – schließlich haben wir verloren. Aber ich bin stolz auf die Leistung der Mannschaft“, betonte Robinson nach Spielende

Scoreboard

0:7 Julian Ampaw 1-Yard-Lauf (Kick Locklan Gilbert)
0:9  Marty Patterson Safety6:9  Norman Witt Interception Return Touchdown
6: 16 Julian Ampaw 40-Yard-Lauf (Kick Locklan Gilbert)
6:19 Locklan Gilbert 20-Yard-Field-Goal
13:19 Jamie Dale 50-Yard-Touchdown-Pass von Zane Zebrasky (Kick Colin Harms)
13:26 Julian Ampaw 10-Yard-Lauf (Kick Locklan Gilbert)
13:33 Marvin Amankwah 15-Yard-Touchdown-Pass von Matt Jonhson (Kick Locklan Gilbert)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK