Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.04.2013, 14:00 Uhr  //  Fußball

Oberliga-Frist endet – FC 95 will nach Bützow-Spiel entscheiden

Oberliga-Frist endet – FC 95 will nach Bützow-Spiel entscheiden
 Jens Upahl (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Schönberg – Das Heimspiel des FC Schönberg 95 wird nicht nur bei den eigenen Fans mit großem Interesse erwartet, sondern auch bei der Konkurrenz aus Pampow. Nach dem bekanntgeworden war, dass Sievershagen und Bentwisch nicht für die Oberliga melden werden (HL-Sports berichtete) stehen nun die Schönberger (Platz 3) und der MSV Pampow (Platz 4) in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern in den Startlöchern. Die Frist zur endgültigen Meldung für die Oberliga Nordost endet heute und auch erst dann will der Vorstand des FC Schönberg die Situation bewerten.
Nach zuletzt eher mäßigen Leistungen ist ein Aufstieg vielleicht gar kein Thema mehr. Wobei die Ergebnisse positiv zu bewerten sind. Zwar gab es ein mageres 1:1 im letzten Heimspiel gegen Eintracht Schwerin, aber man konnte bei dem anderen Abstiegskandidaten in Grimmen einen 0:1-Auswärtserfolg feiern. Wichtig sind die Punkte, die man mitnimmt und die konnten die Maurine-Kicker seit Jahresbeginn einfahren. Aus sechs Spielen gab es vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage (1:2 in Pampow). Sollte am Mittwoch um 14.00 Uhr im Jahn-Stadion gegen den TSV Bützow (Platz 14) einen deutlichen zwei-Tore Sieg einfahren hätte man die Bentwischer in der Tabelle überholt und wäre punktgleich auf Platz 2.

FC-Trainer Axel Giere muss dabei auf Daniel Erpen-Köhn (Urlaub), Hannes Köhn (5. Gelbe Karte), Bastian Henning und Sascha Woelki (beide verletzt). Er sagte vor dem Spiel zu HL-Sports: „Es wird aufgrund der Ausfälle eine andere Mannschaft auflaufen.“ Zum Gegner sagte er: „Gerade gegen Mannschaften, die unten stehen, haben wir uns in den letzten Spielen immer schwer getan. Bützow wird fighten und wir müssen uns dem stellen. Einfach wird das nicht.“

In Nordwestmecklenburg wird es also spannend und man darf gespannt sein, wie die Spieler sich auf dem Platz geben und wie der Vorstand danach entscheidet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK