Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.05.2013, 07:00 Uhr  //  Fußball

SVE mit Verletzungssorgen gegen TuRa – Seiler kommt vom HSV

SVE mit Verletzungssorgen gegen TuRa – Seiler kommt vom HSV
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Eichede – Den Pokal des Kreises Stormarn haben die Steinburger am vergangenen Mittwoch erfolgreich in Hammoor mit 3:0 gegen den SC Elmenhorst nach Hause geholt. Jetzt geht es am Sonntag weiter im Takt um das nächste Ziel zu erreichen – die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord.

Zu Gast im Ernst-Wagener-Stadion (Anstoß 15.00 Uhr) dann TuRa Meldorf, die zuletzt einen wichtigen 3:0-Erfolg über die VfB-Reserve einfahren und sich somit ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte.
„Generell denke ich, dass das Spiel gegen die spielstarken Jungs von der Nordseeküste eine große Herausforderung wird. Die können durch ihre zuletzt guten Resultate frei aufspielen. Sollten wir jedoch schnell zu unserem Spiel finden, dann werden wir möglicherweise an diesem Wochenende einen weiteren großen Schritt in Richtung unsres Zieles tätigen können“, sagte SVE-Coach Oliver Zapel vor dem Spiel gegenüber HL-Sports.

Sorgen machen dem 45-jährigen jedoch seine Stammspieler, die in einer großen Anzahl nicht zur Verfügung stehen. Mit Krajinovic, Baasch, Schubring (Foto), Meyer, Jacob und vor allem Kapitän Jan-Ole Rienhoff drohen extrem wichtige Spieler auszufallen. Bei allen haben sich durch die Belastungen der letzten Tage leichtere Blessuren entzündet. Sie befinden sich seit Donnerstag in intensivmedizinischer Behandlung. Aber es bleibt abzuwarten, ob es bis Sonntag langt. Die Tendenz geht dahin, dass mindestens sechs Spieler weder bei der Liga noch in der Reserve gegen Groß-Grönau auflaufen können. Zapel weiter: „Dadurch sind wir gezwungen, unsere Startelf auf diversen Positionen zu verändern, was sicherlich gegen einen Gegner wie Meldorf nicht unproblematisch ist. Da müssen nun alle Rädchen ineinander greifen, damit wir am Sonntag die Punkte in Eichede behalten können.“

Mit Spannung dürften die Stormarner das Spiel zwischen Kropp und Kiel am Samstagnachmittag verfolgt haben. Das Ergebnis dürfte die SVE-Fans verwundert haben. 3:2 gewann der TSV zu Hause gegen Holstein und liegen mit den Eichedern jetzt wieder punktgleich auf.

Unterdessen wurde in dieser Woche ein weiterer Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Der 19-jährige Leo Seiler wechselt aus der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des Hamburger SV zum SV Eichede. Der Innenverteidiger ist ein Eigengewächs, der schon bis 2008 in der Jugend für die Steinburger spielte. Er brachte es in der aktuellen Saison auf 17 Spiele und schoss als Defensivkraft zwei Tore für sein Team.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK