Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.02.2015, 07:30 Uhr  //  Football

Seals spielen 2015 in der Regio Nord - Coach Sholars im Interview

Seals spielen 2015 in der Regio Nord  - Coach Sholars im Interview
 Nico Stimming (Bild) + (Text) // hlsports.de


Lübeck - Auch in diesem Jahr startet die Herrenmannschaft der Lübeck Seals in der Regionalliga Nord. In der abgelaufenen Saison mussten sie sich mit einem nüchternen fünften Platz zufrieden geben.

Nach dem Rückzug der Göttingen Generals setzt sich die Regionalliga Nord 2015 aus dem Vorjahressieger Osnabrück Tigers, Ritterhude Badgers, Hannover Spartans, Hamburg Pioneers, Oldenburg Knights und den Lübeck Seals zusammen.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison der Lübecker wurde schon im Oktober 2014 mit der Verpflichtung des neuen Head Coaches Mike Sholars gelegt. Der US-Amerikaner besitzt bereits Erfahrungen im europäischen und deutschen Football, sowohl als Spieler als auch als Trainer. Er stellte sich einigen Fragen.

Wie kam der Kontakt zu den Seals zustande?
Coach Sholars: Die Position des Cheftrainers wurde mir bereits 2010 offeriert. Leider konnte ich dieses Angebot aus persönlichen Gründen doch nicht antreten. Dennoch war ich sehr  von der vorantreibenden Einstellung, den hochgesteckten Zielen und der Professionalität von diesem Programm, besonders von Andrè Fischer und Patrick Wischnewski (damaliger Vorstand), beeindruckt.  Über die Jahre bin ich dann weiterhin mit den Seals, vor allem mit Patrick, in Kontakt geblieben.

Welche Ziele hast du mit der Mannschaft in der kommenden Regionalliga-Saison?
Ich habe bei den Seals einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Im ersten Jahr legen wir den Fokus auf eine wettkampffähige Mannschaft und werden die Siegesmentalität ins Team zurück bringen. Wir spielen in einer anspruchsvollen Liga. Mit den Osnabrück Tigern spielen wir sogar gegen ein GFL-fähiges Team. Unsere Mannschaft besteht aus sehr jungen und unerfahrenen Neulingen. Wir möchten diesen Spielern in dieser Saison soviel Erfahrung wie möglich vermitteln. Ein weiteres wichtiges Ziel ist, die altbekannte Agressivität der Seals Defense zurück zu gewinnen, wie man es schon in der Vergangenheit sehen konnte. Wir erwarten in den Angriffsreihen starke Leistungen von Florian Knüppel, Thomas Bube und Tobias Fillmer. Die Säulen der Defense stellen Dennis Clodius, Volker Triffterer und Walid Aloui dar. Im wichtigen Kicking Game vertrauen wir wieder auf Kicker Christopher Berner, der in der Vergangenheit mit seiner Genauigkeit überzeugte. Großes Potenzial haben unter anderen auch Thore Prüße und Sven Clodius.  

Wie gefällt dir der Norden und vor allem die Hansestadt Lübeck?
Lustigerweise habe ich 2010, als ich das erste Mal das Team treffen durfte, nichts von Lübeck mitbekommen. Nun konnte ich mich aber davon überzeugen, wie schön diese Stadt ist. Norddeutschland hat eine lange und große Football Tradition und in Lübeck gibt es sehr hohes Potenzial.

Nach aktuellem Stand eröffnen die Seals in diesem Jahr ihre Saison mit einem Heimspiel am 16. Mai um 17 Uhr gegen die Spartaner aus Hannover auf heimischen Boden. Den vorläufigen Seals- Spielplan findet man sonst auch noch unter www.seals-football.de. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK