Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.05.2013, 20:37 Uhr  //  Fußball

Strand verliert nach späten Gegentreffer in Hartenholm

Strand verliert nach späten Gegentreffer in Hartenholm
 Felix König (Bild) P. Kamke (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Timmendorfer Strand - Die Strandpiraten waren nach dem Abpfiff sichtbar niedergeschlagen. Im dritten Spiel in Folge gingen die Timmendorfer als Verlierer vom Platz. Doch während die Leistung unter der Woche beim 0:2 gegen den Preetzer TSV noch vergleichsweise ansprechend war, lief heute nicht viel zusammen. Dabei fing es sehr vielversprechend an.

Strand hatte mehr Spielanteile, konnte jedoch nicht zwingend genug vor das Hartenholmer Tor kommen. Hinzu kamen immer wieder leichtfertige Ballverluste im Spielaufbau. Die Hausherren konzentrierten sich unterdessen vorerst auf Konter. Gefährlich wurde es vor dem 08-Tor von Yilmaz Caglar nur einmal, als Morten Liebert nach einem Eckball frei zum Kopfball kam (20.). Doch Caglar war auf dem Posten. Die beste Chance der Timmendorfer in Durchgang eins vergab Stürmer Peter Yeboah. Nach einer guten Kombination durchs Mittelfeld lief er alleine auf Hartenholms Keeper zu. Doch acht Meter vorm Tor, als Yeboah gerade abziehen wollte, versprang der Ball, sodass er ihn nicht mehr richtig treffen konnte (35.). In der zweiten Halbzeit sahen die 135 Zuschauer ein schwaches Spiel, bei dem es keine der beiden Mannschaften schaffte, sich gefährliche Torchancen herauszuspielen. Der Gast von der Ostsee hatte wie in Hälfte eins nur eine Chance, die Patrick Piesker freistehend aus knapp 12 Metern vergab (65.). Auch Hartenholm hatte nicht viel an Offensivkraft zu bieten. Doch im Gegensatz zu den sonst harmlosen Strandern nutzten sie ihre einzig wirklich gefährliche Chance zum Siegtreffer. Wieder einmal ließ die Timmendorfer Defensive einen Hartenholmer gewähren, der den Ball im Sechzehner auf Jannik Holz durchsteckte. Der tauchte frei vor Caglar auf und vollstreckte zum umjubelten Siegtreffer (86.).

Strand hatte nichts mehr entgegenzusetzen und verlor am Ende zum dritten Mal in Folge. "Wir haben heute schlecht gespielt und konnten leider nicht an die Leistung vom Preetz-Spiel anknüpfen. Die Niederlage ist sehr bitter, weil wir heute echte Big Points hätten sammeln können", sagte Strands Trainer Frank Salomon nach dem Spiel.

Am Mittwoch geht es schon weiter. Dann erwarten die Strandpiraten den FC Dornbreite in der Strand Arena. Anstoß ist um 19 Uhr.  

Aufstellung NTSV Strand 08: Caglar - Zabel, Meyer, Kamke, Rivera - Piesker (77. Abdoulai), Ali, Borja, Gohrke (58. Karadas) - Akcasu, Yeboah (68. Sahin).

Toni Podpolinski zu seinem Comeback Jan Schult nach dem Spiel in Eisenach Tim Claasen, VfL Bad Schwartau
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK