Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.05.2013, 12:30 Uhr  //  Fußball

Wichtige Punkte im Derby für Strand 08 und Dornbreite zu verteilen

Wichtige Punkte im Derby für Strand 08 und Dornbreite zu verteilen
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Timmendorfer Strand/ Lübeck – Wenn am Mittwochabend um 19.00 Uhr der Anpfiff im SH-Liga-Spiel in der Strand-Arena zum Derby zwischen Strand 08 und dem FC Dornbreite ertönt, geht es für beide Teams um wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Für die Strander lief es die letzten drei Partien nicht optimal. Knappe Niederlagen bedeuteten einen Niedergang in der Tabelle auf Platz zwölf. Viele verletzte und gesperrte Spieler machten es 08-Trainer und Manager Frank Salomon nicht einfach. Gegen Hartenholm am vergangenen Sonntag dann auch noch das unglückliche 0:1 kurz vor Schluss. „Mit Ruhm haben wir uns nicht bekleckert“, sagte Salomon zu HL-Sports und fügte vor dem Spiel gegen Dornbreite hinzu: „Wir sind uns bewusst, dass wir nochmal punkten müssen und am besten schon gegen Dornbreite.“ Thore Meyer ist wieder mit dabei, dafür fehlen aber Robert Ritter, Jan Stahl (Saison verletzungsbedingt beendet) und noch ein letztes Mal Beytullah Bilgen, der nach seiner roten Karte aus dem Altenholz-Spiel nur drei Spiele aufgebrummt bekommen hat. Der Schiedsrichter hatte in seinem Bericht geschrieben, dass sich Bilgen unsportlich Verhalten hätte, er aber auch gar nicht wirklich gesehen hat, was überhaupt passiert war. Warum er dem 23-jährigen dann überhaupt einen Platzverweis erteilte, weiß wohl nur er selbst. Zumindest fehlt Bilgen nun noch ein letztes Mal und kann am Wochenende seiner Mannschaft wieder zur Verfügung stehen.

Für Gero Maaß, Trainer des FC Dornbreite, kommt es auf die Einstellung an: „Ich hoffe, dass wir aus den letzten Spielen viel gelernt haben und die Mannschaft weiß, um was es geht,“ sagte er gegenüber HL-Sports. Für ihn stecken beiden Teams noch im Abstiegskampf. Er ist sich aber sicher, dass seine Elf die richtige Leistung an den Tag legt und glaubt in Timmendorf zu punkten.
Für Maaß auch ein besonderes Spiel, geht es doch gegen seinen Ex-Klub. Dem 48-jährige stehen Christian Staackmann und Benito Paz Diaz wieder zur Verfügung. Verzichten muss er allerdings auf den Urlauber Kolja Schlichte, der zur Zeit in Spanien verweilt. Aus den letzten drei Partien konnte der FCD jeweils einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage ausbeuten. Gerade die 3:4-Niederlage am letzten Samstag gegen Todesfelde hängt vielleicht noch etwas nach.

Ein heißes Match wird also erwartet, denn beide Teams sind noch nicht endgültig gerettet. Strand zählt 31 Punkte ihr Eigen und Dornbreite steht mit 34 Punkten etwas besser da.

HL-Sports wird über Facebook einen Tor-Ticker einrichten und live berichten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK