Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.05.2013, 20:11 Uhr  //  Fußball

FCD unterliegt zu Hause dem Heikendorfer SV

FCD unterliegt zu Hause dem Heikendorfer SV
 Björn Nehlsen (Bild) rk/svm (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Vor gut 100 Zuschauern musste die Mannschaft von Dornbreites Trainer Gero Maaß  am heimischen Steinrader Damm eine 1:2 (1:1) Niederlage gegen den Heikendorfer SV hinnehmen.

Nach 13 Minuten gingen allerdings erst die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Benjamin Mecker setzte sich über links durch und bediente Bastian Zeh mit einer Flanke, der Thomas Bohrmann, dem Heikendorfer Schlussmann keine Chance ließ.
Danach zog sich der FC Dornbreite weite zurück und ließ die Gäste kommen, die allerdings erst in der 31. Minute durch einen Schuss von Marcel Schwantes zu ihrer ersten Chance kamen, doch der Ball ging über das Tor von Sebastian Reiß, der heute Jan Pekrun vertrat. In der 40. Minute war es dann wieder Zeh, der mit einem Kopfball auf das Tor schon jubeln wollte, doch Haris Osmanovic klärte auf der Linie.
Die Freude der Lübecker über die Führung währte doch nur bis kurz vor der Halbzeit, als Thomas Borreck nach einer Flanke aus dem Halbfeld, nur umringt von zwei eigenen Mitspielern, vom Elfmeterpunkt zum 1:1-Ausgleich einschoss, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Die Mannschaft von Gero Maaß wurde kurz nach Wiederanpfiff fast kalt erwischt als Schwantes alleine vor Reiß auftauchte und der den Schuss aus dem Strafraum mit einer guten Fußbabwehr retten konnte. In der 52. Minute war es wieder Borreck, der die Gäste in Führung schoss. Ein Ballverlust im Mittelfeld leitete den Alleingang vom Heikendorfer ein, der dieses Mal Reiß aus 16 Metern keine Chance ließ.
Der FCD versuchte jetzt wieder etwas mehr zu machen, doch kam meist immer nur bis zum gegnerischen Strafraum, wo die Gäste kompakt standen.
In der 93. Minute kam der eingewechselte Lars Degenhard durch einen Konter der Gäste frei zum Schuss, doch der Ball sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück.

Es blieb bis zum Ende beim 1:2 für das Maaß-Team. Von offizieller Seite gab es keinen Kommentar. Nur die FCD-Spieler gingen mit der Aussage „Es war heute einfach nur schlecht von uns“ vom Platz. Das sollte alles aussagen. Positiv war, dass Andre Kalbau nach monatelanger Verletzungspause zu einem halbstündigen Einsatz kam. Für den FC Dornbreite ist die Saison mit dem rechnerisch sicheren Klassenerhalt damit durch. Die zwei ausstehenden Spiele gegen Schleswig 06 am nächsten Samstag und am letzten Spieltag bei Flensburg 08 dürften zum Einspielen der kommenden Saison zählen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK