Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.05.2013, 12:49 Uhr  //  Fußball

Heute letztes Spiel des VfB in der Regionalliga gegen St. Pauli

Heute letztes Spiel des VfB in der Regionalliga gegen St. Pauli
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Es wird der letzte Auftritt des VfB Lübeck in der Regionalliga für mindestens ein Jahr. Wenn heute um 19.00 Uhr die Grünweißen zum Abschluss der Insolvenz- und Chaos-Saison auf der Lohmühle gegen die Reserve des FC St. Pauli antritt wird die Mannschaft vermutlich ein letztes Mal in dieser Konstellation auftreten. Mit zwölf Spielern (Henrik Sirmais, Dennis Voß, Sascha Steinfeldt, Sebastian Heidel, Jan-Philipp Kalus, Lennard Koth, Aleksandar Nogovic, Nils Lange, Stefan Richter, Arnold Suew, Briant Albert und Jonas Toboll) haben bereits einige Akteure für ein weiteres Jahr unterschrieben und möchten die Mission „Wiederaufstieg“ angehen. Andere Spieler stehen bisher noch nicht fest. Für den geplanten Kader von 22 Mann muss also in den nächsten Tagen noch etwas passieren.

Erst einmal steht aber noch das letzte Pflicht-Freundschaftsspiel auf dem Programm und das möchte sich das Skwierczynski-Team vernünftig und am liebsten mit einem Sieg von den Fans in die Sommerpause verabschieden. Im Hinspiel gab es am Millerntor ein torloses Unentschieden. St. Pauli wird die Klasse halten und auch nächstes Jahr in der Regionalliga spielen.

Gerade erst in der letzten Woche waren drei aktuelle VfB-Spieler beim Bundesliga-Nachwuchs beim Probetraining. Dominic Hartmann, Sebastian Jakubiak und Mustafa Zazai überlegen anscheinend einen Wechsel an die Elbe.

In der Meisterschaft der Regionalliga ist derzeit auch die Entscheidung gefallen. Holstein Kiel konnte sich durch einen 2:1-Sieg über den TSV Havelse vorzeitig den Titel sichern und spielt nun in den Play-Offs gegen Hessen Kassel oder SV Elversberg am 29. Mai und am 2. Juni um den Aufstieg in die 3. Liga. Die Absteiger stehen auch fest. Mit den beiden Insolventen Clubs VfB Lübeck und FC Oberneuland wird am letzten Spieltag nur noch ein Verein gesucht, der sich in die Oberliga verabschiedet. Zur Zeit ist dieses der SV Wilhelmshaven, der mit drei Punkten Rückstand auf den rettenden 15. Platz aber wohl die besseren Karten hat. Wilhelmshaven könnte durch einen Heimsieg gegen den VfB Oldenburg am SC Victoria Hamburg vorbeiziehen, die mit dem schlechteren Torverhältnis beim Meister Kiel antreten müssen. Hier wird es also noch einmal spannend.

HL-Sports bietet über die Facebook-Fanpage wieder einen Torticker an.


Schönbergs Tidim, Hahnel und Henning im Interview
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK