Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.05.2013, 11:40 Uhr  //  Football

Seals Footballer siegreich gegen Hannover

Seals Footballer siegreich gegen Hannover
 Björn Nehlsen (Bild) L. Hollfoth (Text) // seals-football.de

Werbeanzeige

Lübeck - Am vergangenen Samstag bestritten die Lübeck Seals ihr zweites Saisonspiel in der Regionalliga Nord gegen die Hannover Spartans. Die Seals konnten sich behaupten und bleiben durch diesen 13:6 –Erfolg weiter ungeschlagen.

Pünktlich zum Kickoff vor rund 175 Zuschauern öffnete Petrus seine Pforten und der anhaltende Regen behinderte die Angriffsreihen beider Mannschaften zusehends. Die Gäste aus Niedersachsen kamen im Verlauf des ersten Spielviertels etwas besser mit dem Wetter zurecht und konnten durch einen Passspielzug den Weg in die Lübecker Endzone finden.
Im zweiten Viertel übernahm der Angriff der Seals die Kontrolle des Spiels und arbeitete sich kontinuierlich über das Feld. Letztendlich blieben noch zwei Yards bis in die Endzone der Spartans, die Mathias Esau mit einem Laufspielzug überbrückte und zum 6:6 ausglich. Wie auf Seiten der Niedersachsen misslang auch nach diesem Touchdown der Extrapunkt.
Nach der Halbzeit stoppte der Regen und beide Mannschaften versuchten Variantenreicher zu spielen. Doch die Verteidigungsreihen auf beiden Seiten hielten gut dagegen und verhinderten weitere Punkte.
Im letzten Spielviertel standen die Seals nach einem fulminanten Lauf von Florian Knüppel ein Yard vor der Endzone der Spartans. Diese Möglichkeit ließ sich der Spielmacher der Seals, David Currid, nicht nehmen und trug den Ball durch die Mitte zur 12:6 Führung der Seals. Diesmal gelang zudem der Extrapunkt und Dan Jacobsen trug einen weiteren Punkt zum Endstand von 13:6 bei.
Jörn Maier resümiert nach dem Abpfiff: „Unsere Offense hat sich in diesem Spiel sehr schwer getan. Daran müssen wir noch konzentrierter arbeiten und präziser werden. Unsere Defense hingegen hat sich deutlich gesteigert. Bis auf einige Defizite in der Passverteidigung sind wir dort auf einem guten Weg. Insgesamt bin ich aber zufrieden, dass wir wesentlich disziplinierter, als noch gegen die Pioneers, gespielt haben und in einem engen Spiel nie die Kämpfermentalität verloren haben.“
Nun haben die Seals eine Woche Zeit die Erkenntnisse aus diesem Spiel zu verarbeiten, bevor am folgenden Wochenende die Reise nach Hannover, zum Rückspiel gegen die Spartans, angetreten wird.    


Scoring:
1. Qtr.
TD Hannover Spartans

2. Qtr.
TD #23 Mathias Esau (PAT failed)

3. Qtr.
-

4. Qtr.
TD #7 David Currid (PAT #1 Dan Jacobsen)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK