Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
24.05.2013, 18:42 Uhr  //  Handball

VfL morgen schon um 18:00 Uhr - Mahncke zu Tarp-Wanderup

VfL morgen schon um 18:00 Uhr - Mahncke zu Tarp-Wanderup
 Björn Nehlsen (Bild) jh (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Morgen Abend schaut ganz Deutschland nach London. Doch auch in Lübeck wird morgen großer Sport geboten. Die Handball-Fans in und um Lübeck bekommen morgen die Möglichkeit sich mit Live-Handball in Stimmung zu bringen. Der VfL Bad Schwartau empfängt in der zweiten Bundesliga die Mannschaft des TV Hüttenberg.

Das Hinspiel gegen den Absteiger aus der ersten Liga verloren die Schwartauer knapp mit 28:31. In der Tabelle steht der VfL punktgleich mit dem THV (36:30 Punkte), ist aber aufgrund des besseren Torverhältnis um zwei Plätze besser auf Platz sechs platziert. HL-Sports sprach im Vorfeld des Spiels mit dem Teammanager der Schwartauer Michael Friedrichs. Nicht ohne Probleme ging die Verlegung des Spiels (auf 18:00 Uhr) über die Bühne. Gerade deswegen hofft Friedrichs, dass die Fans die neue Anwurfzeit dankbar annehmen, um ihren VfL in diesem Heimspiel zu unterstützen. Nicht dabei sein wird, wie erwartet, Torjäger Jan Schult. Gerade hatte er noch seine Verletzung auskuriert, zwingt ihn ein erneuter Bänderriss zum Zuschauen. Ob er diese Saison noch einmal auf dem Spielfeld stehen wird ließ Friedrichs offen.

In Sachen Personalplanung gibt es zur Zeit nichts neues zu vermelden. Allerdings wird sich Keeper Tobi Mahncke dem Zweitliga-Aufsteiger Tarp-Wanderup anschließen. Er ist nach Matthias Hinrichsen, dessen Vertrag ebenfalls nicht verlängert wurde, damit der zweite VfL-Spieler der sich den Norddeutschen anschließt. Ein Wiedersehen gibt es also zur neuen Saison mit beiden langjährigen VfL-Akteuren im jedem Fall.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK