Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.05.2013, 18:03 Uhr  //  Football

20:26 - Cougars gehen gegen Tigers baden

20:26 - Cougars gehen gegen Tigers baden
 Björn Nehlsen (Bild) J. Wulf (Text) // asc-luebeck.de

Werbeanzeige

Lübeck - Zweites Saisonspiel, erste Niederlage: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben gegen die Osnabrück Tigers vor rund 800 Fans  am heimischen Buniamshof knapp mit 20:26 (8:6) verloren.

Zwei Wochen nach dem glatten 63:0-Auftakterfolg gegen Rostock lief bei den „Berglöwen“ im strömenden Dauerregen lange Zeit wenig zusammen, ehe in der zweiten Halbzeit dann individuelle Fehler den Cougars das Genick brachen. „Mangelnde Disziplin hat uns heute den Sieg gekostet“, schimpfte Head Coach Willie J. Robinson.

Damit sprach der US-Cheftrainer vor allem zwei spielentscheidene Szenen an: Nach einer langen Angriffssequenz der Tigers im dritten Viertel hatte das Angriffsrecht bei einem unvollständigen Pass im vierten Versuch von Osnabrück  eigentlich schon so gut wie gewechselt – ehe eine zu späte Attacke auf den Quarterback von den Schiedsrichtern geahndet wurde. Im nächsten Spielzug tauchte Tigers-Runningback Brett Williams zur 12:8-Führung der Niedersachsen in die Cougars-Endzone ein. Und als das Angriffsrecht durch  einen Punt der Tigers im vierten Viertel wieder wechseln sollte, blieb Osnabrück im Ballbesitz, weil der Ball einen Lübecker Spieler berührte. Im nächsten Spielzug war Tigers-Receiver Nils Sundermann der Nutznießer und erhöhte zum vorentscheidenen 26:14 für Osnabrück. Zwei Cougars-Fehler – Osnabrück nutzte sie eiskalt.

Dabei hatten die Cougars zur Pause noch vorne gelegen. Laurents Mohr fing einen 10-Yard-Pass von Quarterback Zane Zebrasky, Jamie Dale erhöhte per Conversion auf 8:6, nachdem die Tigers gleich in ihrer ersten Angriffssequenz in Führung gegangen waren. Die Lübecker Defense, die ohne den verletzten französischen Nationalspieler Giovanni Nanguy (Knie) auskommen musste, hatte das Angriffsspiel der Gäste stets unter Kontrolle. Und nach der Pause machte Colin Harms den Williams-Touchdown nach einem 30-Yard-Pass von Zebrasky auch schnell wieder vergessen. Mohrs zweiter Touchdown zum 20:26, zwei Minuten vor Spielende, fiel dann aber zu spät, um das Ergebnis doch noch einmal zu drehen.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft, dass sie sich zu keiner Zeit aufgegeben. Aber wir haben heute einfach mehr Fehler als die Tigers gemacht“, betonte Cougars-Coach Robinson. Seine „Berglöwen“ haben jetzt nur eine Woche Zeit für die Fehleranalyse: Am Samstag sind die Cougars bei den Troisdorf Jets zu Gast.

Scoreboard
00:06 Strahinja Stepovic 10 Yard Pass von Mitch Niekamp
08:06 Laurents Mohr 11 Yard Pass von Zane Zebrasky (Conversion Jamie Dale)
08:12 Brett Williams 1 Yard Lauf
14:12 Colin Harms 30 Yard Pass von Zane Zebrasky
14:20 Nils Sundermann 30 Yard Pass von Mitch Niekamp (Conversion Brett Williams)
14:26 Nils Sundermann 25 Yard Pass von Mitch Niekamp
20:26 Laurents Mohr 20 Yard Pass von Zane Zebrasky
 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK