Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.05.2013, 00:00 Uhr  //  Football

Lübeck Seals übernehmen Tabellenführung

Lübeck Seals übernehmen Tabellenführung
 Stefan Luksch (Bild) L. Hollfoth (Text) // seals-football.de

Werbeanzeige

Lübeck - Am vergangenen Samstag reisten die Herren der Lübeck Seals zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison nach Hannover, zum Rückspiel gegen die Spartans. Mit leicht dezimiertem Kader und bei Dauerregen gewannen die Hanseaten mit 36:0 (10:0/13:0/7:0/6:0) und übernehmen damit vorerst die Tabellenführung in der Regionalliga Nord.

Gleich zu Beginn des Spiels konnte die Offense der Seals den Ball, trotz des Regens, gut über das Feld bewegen und erzielte mit einem Pass von David Currid auf Danny Pflaum über 30 Yards die ersten Punkte des Spiels. Die Angriffsbemühungen der Spartans wurden anschließend, und im Laufe des Spiels ein ums andere Mal, durch die sehr gute Seals-Defense, um Michael Barnaud und Patrick Sumang, zunichte gemacht. So kamen die Seals schnell wieder in Ballbesitz und schlossen den folgenden Drive mit einem Fieldgoal durch Christopher Berner zum 10:0 Zwischenstand ab.
Im zweiten Spielviertel zeigte sich ein ähnliches Bild, die Spartans erzielten kaum Raumgewinne und die Seals konnten durch Mathias Esau, der den Ball mit einem kurzen Lauf in die Endzone trug, die Führung weiter ausbauen. Die Defense der Niedersachsen konnte anschließend nur kurz verschnaufen, denn Hannover musste sich erneut nach nur vier Versuchen vom Ballbesitz trennen. Nach wenigen Spielzügen befanden sich die Seals wieder in Schlagweite und David Currid fand Florian Knüppel, der den gefangenen Querpass, zum 23:0 Halbzeitstand, in die Endzone tragen konnte.
Die zweite Halbzeit begann mit stärkerem Regen und dem Ballbesitz für Hannover, den die Spartans aber umgehend wieder an die Seals abgeben mussten. Die Lübecker starteten den folgenden Drive von der eigenen 30 Yard-Linie und Mathias Esau überbrückte mit einem fulminanten Lauf die fehlenden 70 Yards in die Endzone der Spartans.
Im letzten Spielviertel war es erneut Mathias Esau, der nach guter Vorarbeit von Benny Wischnewski und Danny Pflaum, durch einen kurzen Lauf in die Endzone, seinen dritten Touchdown des Tages erzielen konnte. Kurz vor dem Ende des Spiels kamen die Spartans dann doch noch einmal in die Nähe der Endzone der Seals, konnten aber mit keinem der vier Versuche die fehlenden 15 Yards überbrücken und das Spiel wurde kurz darauf beim Endstand von 36:0 durch die Schiedsrichter abgepfiffen.
Headcoach Jörn Maier äußerte sich nach dem Spiel sehr erfreut über die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin mit der heutigen Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Die Offense konnte ihr Potential abrufen und hat trotz des Wetters den Ball per Lauf und Pass sehr gut bewegt. Die Offensive Line hat sich ebenfalls sehr gesteigert. Die gesamte Defense hat sehr aggressiv aber dennoch diszipliniert gespielt. Es ist besonders erfreulich, dass wir die Möglichkeit hatten, auch den jüngeren Spielern viel Einsatzzeit geben zu können.“

Nun haben die Lübeck Seals eine Woche Zeit sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Am 01. Juni 2013 empfangen die Seals um 17 Uhr die Hildesheim Invaders auf dem heimischen Confima Field zum Spitzenspiel in der Regionalliga Nord.

Scoring:
1. Qtr.
Touchdown #24 Danny Pflaum (PAT #25 Christopher Berner)
Fieldgoal #25 Christopher Berner

2. Qtr.
Touchdown #23 Mathias Esau (PAT #25 Christopher Berner)
Touchdown #21 Florian Knüppel (PAT nicht gut)

3. Qtr.
Touchdown #23 Mathias Esau (PAT #25 Christopher Berner)

4. Qtr.
Touchdown #23 Mathias Esau (PAT nicht gut)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK