Anzeige
Tierisch Schick

Ratzeburg – Letztes Wochenende startete eine weitere Übungsleiterausbildung mit dem Schwerpunkt Breiten- und Freizeitsport beim Kreissportverband in Ratzeburg mit 25 Teilnehmern aus dem gesamten Kreisgebiet. Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen sind die 16-jährigen Rhönradturnerinnen Leana Töpfer und Jessika Rieck. Wie viele andere sind sie dabei, um sich ehrenamtlich im Verein zu engagieren und ihre Freude am Sport an andere Teilnehmer weiter geben zu können. Die Altersspanne der zukünftigen Übungsleiter reicht bis 67 Jahren. Carsten Engelbrecht, 1. Vorsitzender KSV, und das Team der Geschäftsstelle, Nicole Rusch und Birte Friedrichs, freuen sich, einen breit gefächerten Lehrgang durchführen zu können, denn es sind viele Sportarten unter den Teilnehmern vertreten zum Beispiel: Turnen, Fitness, Volleyball, Handball, Fechten, Leichtathletik, Kampfsport, Fußball, Tischtennis, Tauchen.

Dies passt perfekt zum Kreissportverband, denn als Dachverband der Vereine ist er Ansprechpartner für alle Sportarten und so auf dem richtigen Weg, Lehrgänge für die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern und Vereinsvorständen anzubieten. So freut er sich, für Vorstandsmitglieder einen Lehrgang am 15. Februar in Geesthacht zum Thema „Haftung im Vorstand“ und in Schwarzenbek am 5. März zum Thema „Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit“ durchführen zu können. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle gern entgegen.

Der KSV geht neue Wege und nimmt deshalb an einem Projekt des Landessportverbandes teil: „Mit Rückendeckung zum Ziel“. Außerdem möchte er in der Lehrarbeit neue Ideen und Impulse setzen. Hierfür braucht er Menschen aus den Vereinen, die Spaß haben, sich projektbezogen bei der Arbeit mit einzubringen. Diese Arbeit findet im Lehrausschuss statt. Bei Interesse besteht die Möglichkeit mit der Geschäftsstelle unter Tel.: 04541-5112 oder per Mail an info@ksv-lbg.de Kontakt aufzunehmen.